U19 BOL Schwaben: Vor allem zu Hause meisterlich

  
Hasan Büyükbag (rechts) wurde mit 20 Toren interner Torschützenkönig der Bezirksoberliga-A-Junioren des TSV Nördlingen. Foto: Thomas Mader  

21. Juni 2014 | von Klaus Jais

13 Heimsiege in 13 Spielen ebnen der Nördlinger U19 den Weg zum Titel

Im Jahr 2008 stiegen die A-Junioren des TSV Nördlingen von der Bayernliga in die Bezirksoberliga ab. Fünf Anläufe zur Rückkehr in die neu geschaffene Landesliga scheiterten. In all diesen Jahren hatten die Rieser immer zwei A-Junioren-Mannschaften gemeldet, doch diesmal sollte es nur noch eine leistungsbezogene U19-Mannschaft geben. Die Rechnung von Jugendkoordinator Markus Klaus ging auf, die Nördlinger wurden Meister der BOL und spielen in der nächsten Saison in der Landesliga.

 

Weiterlesen...

U19 Landratspokal: Der Favorit stolpert

11. Juni 2014 | von Klaus Jais

TSV Nördlingen verliert Finale des Landratpokals nach Elfmeterschießen

Die U19 der JFG Jura Nordschwaben sicherte sich auf dem Sportgelände des FC Weilheim-Rehau den Landratpokal. 5:2 (1:1) nach Elfmeterschießen siegte der Kreisligist gegen den TSV Nördlingen, der nur einen einzigen U19-Spieler, fünf U18-Akteure und sonst nur U17-Akteure aufgeboten hatte. Dies reichte gegen einen zweikampfstarken Tabellensechsten aus der Kreisliga nicht zur Titelverteidigung.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Keine Blöße nach der Meisterehrung

  
Öfters als es im lieb war, musste TSV-Keeper Alex Bürgler (Bildmitte) derart brenzlige Situationen vor seinem Gehäuse hinnehmen. Am Ende gelang dem Bezirksoberligameister trotzdem ein 6:2-Pflichtsieg beim FC Königsbrunn. Foto: Thomas Mader
 

26. Mai 2014 | von Andreas Schröter

Mit einem 6:2-Sieg beim feststehenden BOL-Absteiger aus Königsbrunn gaben sich die Nördlinger A-Jugendfußballer nach der Meisterehrung durch Bezirksjugendspielleiter Friedrich Glück direkt vor der Begegnung keine Blöße.

Alles andere als ein TSV-Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus der Brunnenstadt, der bereits schon über 100 Tore kassieren musste, wäre ohnehin eine Überraschung gewesen, doch ganz so leicht wie es sich der eine oder andere Spieler dachte, ging es dann doch nicht.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Schützenfest gegen Tabellenletzten

 

   Zweifacher Torschütze: Der Munninger Simon Gruber (rechts). Foto: Klaus Jais

19. Mai 2014 | von Klaus Jais

Auch ohne die etatmäßigen Angriffsspieler Alexander Schröter, Hasan Büyükbag und Daniel Kienle reichte es für die Fußball-U19 des TSV Nördlingen gegen das Tabellenschlusslicht JFG Aschberg zu einem Schützenfest.

7:0 (3:0) siegten die Förg-Schützlinge, wobei die vier letzten Treffer in den letzten zehn Spielminuten fielen.

Marius Mader hätte nach einem Zuspiel von Simon Gruber schon nach drei Minuten das Führungstor erzielen müssen. Auch David Meyer und Sascha Hemayatkar-Fink hatten Schusschancen und nach einem Sololauf setzte Florian Lamprecht die Kugel knapp am langen Eck vorbei. Die Gäste spielten einige Male mutig nach vorne, doch Thomas Klauser zielte nach einem Eckball über das Tor und auch Dominik Wohnlich hatte keine schlechte Schusschance. Mit einem 25-Meter-Flachschuss von Gruber hatte Gästekeeper Christoph Scheider Probleme, doch in der 33. Minute war er erstmals machtlos, als Gruber nach einem Zuspiel von Lamprecht platziert abschloss. Nur drei Minuten später wurde Jonas Sauter von Daniel Friegel per Foul am Verlassen des Strafraums gehindert. Kapitän Mario Bortolazzi verwandelte den Strafstoß zum 2:0 und kurz später scheiterte Sauter an der Fußabwehr von Scheider. Dennoch ging es mit 3:0 in die Pause, denn Sauter markierte im Nachschuss sein erstes Saisontor (44.).

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Erste Saisonniederlage

  
Nach wochenlanger Verletzungspause erstmals wieder im Einsatz und gleich wieder torgefährlich: TSV-Stürmer Alexander Schröter (in grün). Foto: Thomas Mader
 

14. Mai 2014 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Im ersten Spiel nach der errungenen BOL-Meisterschaft mussten die Fußball-A-Junioren des TSV Nördlingen auswärts beim VfB Durach antreten. Aufgrund von Verletzungen und beruflichen Gründen reisten die Rieser nur mit elf Feldspielern ins Allgäu und so war es auch nicht verwunderlich, dass am Ende eine 1:3-Niederlage quittiert werden musste.

Die hoch motivierte Heimelf ging bereits in der dritten Spielminute durch ihren Kapitän Stefan Ockert im Anschluss an eine Flanke in Führung, als die neu formierte TSV-Abwehr nicht im Bilde war .In der Folgezeit war die TSV-A-Jugend  spielbestimmend, doch mehr als zwei Gruber-Fernschüsse sprangen dabei nicht heraus. Doch kurz vor der Halbzeitpause konnte Alex Schröter, der nach überstandener Bänderverletzung erstmals wieder spielte, den Ausgleich für sein Team erzielen und mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Mit einem blauen Auge davon gekommen

25. April 2014 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV-U19 erreicht beim Spitzenspiel in Sonthofen ein 2:2-Unentschieden

Ím Spitzenspiel der beiden führenden Mannschaften der Bezirksoberliga trafen die A-Junioren des TSV Nördlingen im Allgäu auf den 1. FC Sonthofen. Am Ende mussten die Rieser froh sein, dass sie ein 2:2-Unentschieden erreichten und so den Elf-Punkte-Vorsprung auf die Heimmannschaft in der Tabelle verteidigten.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Elf Punkte Vorsprung

09. April 2014 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV-U19 baut Siegesserie aus

Die Siegesserie der A-Junioren des TSV Nördlingen hat auch nach dem schweren Auswärtsspiel gegen Türkspor Augsburg Bestand. Nach dem 3:1-Sieg führen die Förg-Schützlinge die Tabelle sieben Spieltage vor Schluss mit elf Punkten Vorsprung vor dem 1. FC Sonthofen an.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Zum elften Mal ohne Gegentor

 

   Marius Mader leitete den 1:0-Siegtreffer für die Rieser ein. Foto: jais

09. April 2014 | von Klaus Jais

1:0-Erfolg der TSV-A-Junioren gegen Babenhausen

Mit seinem Tor in der 81. Minute sicherte Hannes Reichherzer den U19-Junioren des TSV Nördlingen drei weitere Punkte im Rennen um die Meisterschaft der Bezirksoberliga. Der TSV Babenhausen war dabei der erwartet schwere Gegner, zumal die Rieser auf ihren Angriffsspieler Alexander Schröter verzichten mussten, der sich vor einer Woche beim Sieg in Gersthofen bei einem Pressschlag eine Bänderverletzung zugezogen hatte. Es war der elfte „zu-Null“-Sieg der Förg-Truppe in dieser Saison.

David Meyer hatte eine erste Chance, doch er konnte einen Kopfball nach einer Lamprecht-Flanke nicht mehr richtig platzieren. Auf der Gegenseite prüfte Constantin Rausch Nördlingens Keeper Alexander Bürgler aus spitzem Winkel. Meyer wurde knapp außerhalb des Strafraums zu Fall gebracht, aber Lamprecht setzte den Freistoß über das Tor. Knapp am Tor vorbei flog wenig später ein Schuss von Stefan Herzog. Es waren aber zu wenig hochkarätige Chancen vorhanden, da die Gäste auch geschickt verteidigten.

 

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Big-Point im Aufstiegsrennen

  
Gerade im Mittelfeld hatten die Nördlinger A-Jugend-Fußballer stets Überzahl und kämpften um jeden Meter Boden, was unser Bild mit Fabian Landgraf, Hannes Reichherzer, Marius Mader und Jonas Sauter (von links) eindrucksvoll beweist. Foto: Thomas Mader.
 

31. März 2014 | von Andreas Schröter

Mit einem weiteren Sieg gegen ein Team aus der Spitzengruppe bleiben die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen im laufenden Jahr ungeschlagen und damit natürlich auch BOL-Spitzenreiter. Am Ende stand ein hart erkämpfter 1:0-Erfolg beim TSV Gersthofen nach einem Lamprecht-Treffer zu Buche.

Nördlingen begann auf dem Gersthofener Kunstrasenplatz ausgesprochen dynamisch und druckvoll. Bereits mit dem ersten Angriff lag der Führungstreffer für die Rieser in der Luft, als Mittelfeldmotor Florian Lamprecht seinen Stürmer Alexander Schröter geschickt freispielte, dieser jedoch mit einem Pfostentreffer zu genau zielte (2. Min.). Eine Freistoßflanke von Sascha Hemayatkar-Fink verlängerte erneut Schröter gefährlich, doch Gersthofens Keeper konnte sowohl diesen Ball, als auch den Nachschuss des Marktoffingers reaktionsschnell abwehren (7. Min.). Nach einem Pressschlag musste Schröter verletztungsbedingt durch Hasan Büyükbag bereits früh ersetzt werden (15. Min.).

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Tabellenführung verteidigt

 

   Torwart Alexander Bürgler hielt sein Tor gegen den TSV Friedberg sauber. Im Hintergrund Kapitän Mario Bortolazzi. Foto: Klaus Jais

22. März 2014 | von Klaus Jais

Mit einem 2:0-Sieg über den TSV Friedberg verteidigten die Fußball-A-Junioren des TSV Nördlingen ihre Tabellenführung in der Bezirksoberliga. Beide Tore erzielte Hasan Büyükbag, der schon nach 21 Minuten für den geschwächt ins Spiel gegangenen Jonas Sauter eingewechselt wurde.

Die erste Chance hatten die Gäste, doch Rimon Ögünc scheiterte an TSV-Keeper Alexander Bürgler. Die Friedberger zeigten, dass sie nicht rein zufällig das Hinspiel gewonnen hatten. Nach 24 Minuten das Führungstor, als Florian Lamprecht und Alexander Schröter vorbereiteten und Büyükbag aus fünf Metern schneller am Ball war als Torhüter Alexander Bernhardt. Auffälligster Gästespieler war Florian Haug, der nach einer halben Stunde an Torwart Bürgler scheiterte und Kapitän Mario Bortolazzi letztlich klärte. Auch mit einem noch abgefälschten Freistoß ließ Haug aufhorchen, doch Bürgler tauchte den Ball aus dem unteren Eck (33.). Die Gäste hatten in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit die größeren Spielanteile. Erst eine Zeitstrafe gegen Elias Stockinger bremste die Gäste in ihrem Elan. Marius Mader hatte nach einem Rückpass von Lamprecht eine gute Schusschance aus 15 Metern.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Doppelter Jubel

 

   Hasan Büyükbag (rechts) erzielte in der Schlussphase zwei Tore für die U19 des TSV Nördlingen. Foto: Thomas Mader

19. März 2014 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV-U19 gewinnt auswärts klar und der Verfolger patzt

Nach zuletzt drei Heimsiegen in Folge mussten die A-Junioren des TSV Nördlingen in diesem Jahr erstmals auswärts antreten, denn man war zu Gast bei der Mannschaft von der JFG Singoldtal. Nach einer überzeugenden Leistung gewannen die Förg-Schützlinge mit 5:1 und bleiben damit auf dem ersten Tabellenplatz. Als auf der Heimfahrt nach Nördlingen die Nachricht der Niederlage von Verfolger Türkspor Augsburg bekannt wurde, war der Jubel im Bus nochmals groß.

 

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Hochverdienter Heimsieg

 
Hannes Reichherzer (Nr. 26) erzielte das zwischenzeitliche 3:0 für die U19-Junioren des TSV Nördlingen. Foto: Jais
  

03. März 2014 | von Klaus Jais

Einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0 (1:0)-Sieg über den FC Kempten feierten die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen.

Unter der Leitung von Schiedsrichter Markus Schmidt (FSV Buchdorf) erreichten die Allgäuer zwar immer wieder ein ausgeglichenes Spiel, doch die Gäste kamen im gesamten Spielverlauf zu keiner einzigen Torchance.

Gegenüber der Vorwoche fehlte bei den Riesern Florian Lamprecht; für ihn spielte Daniel Kienle in der Anfangsformation. Die ersten TSV-Impulse setzte David Meyer, dessen Flachschuss Gästekeeper Christian Günther um den Pfosten lenkte (5.) und dessen Hereingabe etwas zu sehr in den Rücken von Kienle kam. Nach einer Viertelstunde das Führungstor durch Kienle nach einem Zuspiel von Alexander Schröter. Danach fehlte es dem TSV-Spiel nach vorne immer wieder am genauen Zuspiel beim letzten Pass. Schröter zielte bei einem Drehschuss knapp vorbei und der FCK-Kapitän Simon Kolb setzte einen 20-Meter-Freistoß neben das Tor.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Großer Schritt Richtung Meisterschaft

 

  Jonas Sauter (links) im Zweikampf mit Turgay Karvar. Foto: Klaus Jais

23. Februar 2014 | von Klaus Jais

Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft in der A-Junioren-Bezirksoberliga machte der Fußballnachwuchs des TSV Nördlingen, der das Heimspiel gegen den schärfsten Verfolger Türkspor Augsburg 1972 mit 3:0 (1:0) gewann. Damit haben die Rieser vier Punkte Vorsprung und ein Spiel weniger absolviert.

Auf dem gut bespielbaren Nebenplatz im Rieser Sportpark machten die Gastgeber von Beginn an klar, dass sie unbedingt drei Punkte einfahren wollten. Ein Schrägschuss von Hannes Reichherzer flog knapp vorbei (7.) und als Marius Mader auf Geburtstagskind Stefan Herzog zurücklegte, zielte der Lentersheimer aus 14 Metern über das Tor (12.). In der 16. Minute das verdiente Führungstor, als Alexander Schröter eine Herzog-Flanke mit einem Flugkopfball versenkte. Weitere Gelegenheiten hatten Florian Lamprecht, der aus 18 Metern knapp über die Latte schoss (36.) und Mader köpfte nach einer Freistoßflanke von Herzog aus guter Position über das Tor. Außerdem wurde Mader im Strafraum unsanft weggedrückt, doch Schiedsrichter Manfred Eberhardt (SV Amerdingen) konnte sich zu keinem Elfmeterpfiff entscheiden. Die Gäste kamen nur durch Standardsituationen vor das TSV-Tor; dabei hatten sie ihr Visier deutlich zu hoch eingestellt. Die beste Szene hatte noch Mazlum Demir, der auf das Nördlinger Tornetz köpfte.

Weiterlesen...

U19: Vize-Hallenmeister bei der Nordschwäbischen

 

  Zum besten Torhüter bei den nordschwäbischen A-Junioren-Hallenfußballmeisterschaften wurde Alexander Bürgler (zweiter von rechts) vom TSV Nördlingen gewählt. Links Jugendspielleiter Holger Ardelt. Foto: Klaus Jais

10. Februar 2014 | von Klaus Jais

Die Mindelstädter A–Junioren der TSG Thannhausen bezwingen Nördlingen und holen den Titel.

Nordschwäbischer Hallenfußballmeister der A-Junioren (U19) wurde der Nachwuchs der TSG Thannhausen. Die Mindelstädter gewannen in heimischer Halle das Finale gegen den TSV Nördlingen mit 2:1. Die weiteren Platzierungen der Donau-Rieser Mannschaften: Die JFG Jura Nordschwaben kam auf Rang sechs und die (SG) TSV Monheim auf Platz sieben.

Weiterlesen...

U19 Hallenfußball: Nordschwäbische Meisterschaft

31. Januar 2014 | von Klaus Jais

A-Junioren suchen den nordschwäbischen Meister, das Turnier in Thannhausen beginnt morgen um 16.30 Uhr.

Am morgigen Samstag wird in der Schulsporthalle in Thannhausen (Landkreis Günzburg) der nordschwäbische Hallenfußballmeister der A-Junioren (U19) ermittelt. Turnierbeginn ist um 16.30 Uhr mit dem Eröffnungsspiel FC Lauingen – VfR Jettingen.

Drei Mannschaften aus dem Kreis Donau-Ries

Aus dem Landkreis Donau-Ries sind drei Mannschaften startberechtigt: Die (SG) TSV Monheim, die JFG Jura Nordschwaben und der TSV Nördlingen.

Weiterlesen...

U19 Karl-Reuter-Turnier: Gastgeber früh ausgeschieden

 

  Bei der Verleihung der individuellen Auszeichnungen (von links): Thomas Deubler (sportlicher Leiter des TSV Nördlingen), Yannis Roll (TuS Feuchtwangen, bester Spieler), Nico Bachofer (SC Schwabach, bester Torhüter) und Ahmed Salim (SC Schwabach, Torschützenkönig). Foto: privat

09. Januar 2014 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Beim traditionellen Karl-Reuter-Turnier der A-Junioren setzt sich der SC Schwabach vor dem VfR Aalen durch. Entscheidung erst im Neun-Meter-Schießen

Das Karl-Reuter-Gedächtnisturnier für A-Junioren-Mannschaften gewann der SC 04 Schwabach mit 6:5 (1:1) im Siebenmeter-Schießen gegen die U18 des VfR Aalen. Der TSV Nördlingen schied mit nur vier Punkten nach der Vorrunde aus.

Erster in der Gruppe A wurde der VfR Aalen mit zehn Punkten und 14:4 Toren. Spannend war der Kampf um Platz zwei dieser Gruppe: Hier konnte sich der TuS Feuchtwangen (7 Punkte) gegen den FC Gundelfingen (6) durchsetzen. In Gruppe B wurde der SC 04 Schwabach mit zwölf Punkten und 23:2 Toren Erster. Zweiter wurde die Überraschungsmannschaft des TSV Ilshofen mit sieben Punkten und 11:11-Toren.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: n!prado sponsert Sweat-Shirts

 
Foto: Klaus Jais   

19. Dezember 2013 | von Klaus Jais

Die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen, die in der Bezirksoberliga Schwaben die Tabelle anführen, wurden von der Götz Vergnügungsbetriebe GmbH (Pfäfflingen) mit neuen Sweat-Shirts ausgestattet. Der Aufdruck auf der Rückseite lautet "n!prado - www.disco-prado.de". Bei der Übergabe an die Mannschaft hinten links Geschäftsführer Rudi Götz, daneben Co-Trainer Jürgen Erhardt und rechts hinten Trainer Heiko Förg.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok