U19 BOL Schwaben: Torwart beißt auf die Zähne

12. Juni 2013 | von Klaus Jais / Georg Gebele

TSV-U19 setzt sich in Illertissen mit 4:1 Toren durch

Mit einem erneut kleinen Aufgebot von 13 Spielern, darunter zwei angeschlagenen Torhütern, fuhr die U19 des TSV Nördlingen zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Illertissen. Dennoch siegten die Rieser 4:1.

Beim Aufwärmen wurde entschieden, ob der am Daumen verletzte Jonathan Ziegler oder Daniel Wagner, der durch eine Zerrung gehandicapt war, das Tor hüten sollte. Da Ziegler passen musste, biss Wagner auf die Zähne und ging ins Tor. Die TSV-Jungs kamen gut ins Spiel und konnten mit dem ersten vernünftigen Angriff in der zweiten Minute bereits in Führung gehen. Nicolai Geiß wurde am linken Flügel auf die Reise geschickt, konnte eine Maßflanke auf Andre Gebele am langen Pfosten bringen und dessen Kopfballablage wurde von Julian Brandt gekonnt mit einem Schlenzer verwertet. Bereits kurze Zeit später hatte Nördlingen die Chance, die Führung auszubauen, doch Gebele schob einen Brandt-Querpass am Tor vorbei und als Max Hagel ein gekonntes Solo mit einem Rückpass auf den mitgelaufenen Gebele abschloss, wurde dessen Schuss in letzter Sekunde geblockt. Nun ließen die TSV-ler es etwas ruhiger angehen und Illertissen kam besser ins Spiel.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Sieg nach 0:2 Rückstand

10. Juni 2013 | von Klaus Jais

JFG Günz - TSV Nördlingen II 2:3 - Aufgrund einer tollen Moral konnten die Rieser die 2:0-Halbzeitführung der Heimelf in der zweiten Hälfte noch drehen und stehen so nach Abschluss der Saison auf dem zweiten Platz.

Die mit fünf B-Jugendlichen angetretenen Rieser fanden eigentlich gut ins Spiel, doch konnten die Gäste ihre Überlegenheit einfach nicht in Tore ummünzen. Nach 27 Minuten geriet der TSV in Rückstand und weil die Gastgeber sogar fünf Minuten später auf 2:0 erhöhten, schien das Spiel entschieden, auch weil die TSV-Jungs die Köpfe hängen ließen. Doch alles sollte ganz anders kommen.

Weiterlesen...

U19 Landratspokal: Der erste Finalist steht fest

 
Max Hagel brachte die U19 des TSV bei der JFG Donauwörth in Führung. Foto: Thomas Mader
 

10. Juni 2013 | von Klaus Jais

TSV-Sieg im Landratspokal

Nach einer fast vierwöchigen Spielpause wegen der Ferien bzw. der Punktspielabsage vom vergangenen Sonntag (der Gegner Kaufbeuren trat nicht an) mussten die U19-Junioren des TSV Nördlingen das Halbfinalspiel im Rahmen des Landratspokals bei der JFG Donauwörth bestreiten. Aufgrund verschiedener Verhinderungen standen nur zwölf Spieler zur Verfügung. Dennoch gewannen die höherklassigen Rieser mit 2:0.

Kein klarer Spielaufbau und zu viele Einzelaktionen

Man merkte schon zu Beginn des Spiels den Jungs deutlich an, dass der Spielrhythmus fehlte. Obwohl die JFG von Anfang an nur damit beschäftigt war zu verteidigen, konnten keine klaren Chancen erspielt werden, da es an einem klaren Spielaufbau mangelte, das Einzelspiel übertrieben wurde und zu häufig mit langen Bällen versucht wurde die Abwehr der Heimmannschaft zu überwinden. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich die JFG befreien und kam zu zwei Möglichkeiten: Eine davon vergab Schubert in aussichtsreicher Position. Kurz vor der Halbzeit konnte der TSV einen JFG-Angriff durch Wikulin abwehren. Dieser erkannte die Situation, dass die JFG-Abwehr zu weit aufgerückt war und setzte Max Hagel mit einem genauen, langen Zuspiel ein. Der TSV-Stürmer spielte einen Abwehrspieler aus, zog nach innen und schlenzte den Ball gefühlvoll zum 0:1 ins JFG-Tor.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Sieg bei strömenden Regen

4. Juni 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Bei strömenden Regen waren die Gäste in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft, so dass TSV-Torwart und Geburtstagskind Alexander Bürgler oft im Mittelpunkt des Geschehens stand.

Nach 25 Minuten wechselte Trainer Georg Frischmann mit Gruber, Reichherzer und Leister drei U17-Spieler ein und sofort nahm das Spiel Fahrt auf. Reichherzer und Gruber waren dann auch für die TSV-Führung verantwortlich, denn nach Reichherzer-Ecke stand Gruber im Strafraum goldrichtig - 1:0. Keine zwei Minuten später erhöhte Christoph Kolitsch mit einem fulminanten Freistoß auf 2:0. Doch aufgrund einer Unkonzentriertheit in der TSV-Abwehr kamen die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff zu ihrem ersten Treffer an diesem Tage.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Verdienter Sieg im Schlagerspiel

23. Mai 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV Nördlingen II - JFG Jura Nordschwaben 1:0. -  Im Schlagerspiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellendritten gewann das Team von Trainer Georg Frischmann am Ende hochverdient und bleibt damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. 

Einen Start nach Maß erwischte die TSV-A-Jugend, denn in der zweiten Spielminute gelang TSV-Angreifer Jonas Ilg mit einem "Sonntagsschuss" aus 16 Metern die frühe Führung für seine Mannschaft. In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der die Heimelf ihre Gäste früh störten und so das Aufbauspiel sofort unterbanden, sodass die Gäste gar nicht ins Spiel fanden. Gefährlich war die JFG nur durch Standards, bei der aber die TSV-Abwehr um Torhüter Alexander Bürgler jederzeit Herr der Lage.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Glücklicher Sieg beim Tabellenführer

22. Mai 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

JFG Aschberg - TSV Nördlingen II 2:3. - Mit immerhin sechs U17-Spielern reisten die Rieser zum Tabellenführer. Dank einer sehr guten Mannschaftsleistung und einer großen Portion Glück gewann die Frischmann-Elf und versetzte so den Hausherren die erste Niederlage im Jahr 2013.

Die Einheimischen legten los wie die Feuerwehr und schnürten die TSV-U18 in deren eigene Hälfte und gingen in der neunten Spielminute durch M. Fischer in Führung. Glück hatten die Jungs um Kapitän David Meyer in der 23. Minute, als der Aschberger J. Schneider mit einem Schuss nur den Pfiosten traf und weil TSV-Torhüter Alexander Bürgler in der 43. Minute mit einer Glanzparade rettete, ging es mit der knappen aber hochverdienten Führung für die Hausherren in die Halbzeitpause.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Frühzeitige Führung

14. Mai 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Aufgrund der angespannten Personalsituation reisten die Gäste mit gemischten Gefühlen zur JFG Riedberg. Einen Start nach Maß erwischte die Frischmann-Elf, denn nach Toren von Natael Cornu und Robert Hoffmann führte man bereits nach 20 Minuten mit 2:0. Die Heimelf, die sich noch mitten im Abstiegskampf befindet, musste sich erst von diesem Schock erholen und hatte erst kurz vor der Halbzeit ihre erste Gelegenheit, die aber von Torwart Alexander Bürgler entschärft wurde.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: TSV verspielt Platz zwei in der BOL

13. Mai 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Zum direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz reisten die Fußball-A-Junioren des TSV Nördlingen zum TSV Babenhausen, mit dem Ziel dort zu gewinnen um vor den letzten drei Saisonspielen nach der Pfingstpause auf dem zweiten Tabellenplatz zu stehen.

Doch aus diesem Vorhaben wurde aufgrund fehlender Einstellung zum Spiel nichts und so musste sich die Gebele-Elf in einem sehr schwachen Spiel am Ende mit 0:1 geschlagen geben.

Nur die ersten fünf Minuten des BOL-Spiels deuteten auf ein gutes Spiel der beiden Mannschaften hin. Was danach folgte war ein lascher Sommerkick; allerdings waren die Temperaturen nicht so hoch.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Riesderby geht an den TSV

10. Mai 2013 | von Andreas Schröter

Die U18-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen dominierten das Derby gegen die JFG Nordries und bleiben somit im Kampf um den zweiten Platz im Rennen.

Bereits nach zehn Minuten setzte sich David Meyer auf der rechten Seite durch und bediente Christoph Kolitsch zum 1:0 und Meyer selbst hatte kurz darauf mit einem Flugkopfball nach Wetsch-Flanke Pech (16. Min.). Linksfuß Kolitsch sorgte für das beruhigende 2:0 und kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Mittelfeldmotor Stefan Herzog nach Doppelpass mit Rigo Reinhardt bereits die Entscheidung.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Remis im Verfolgerduell

 

  Daniel Kienle (rechts) und Alexander Schröter im Zweikampf mit einem Spieler des TSV Schwabmünchen. Foto: Thomas Mader

8. Mai 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhard

3:3 zwischen dem TSV Nördlingen und Schwabmünchen

Zum Verfolgerduell in der Bezirksoberliga empfing die U19 des TSV Nördlingen die Mannschaft des TSV Schwabmünchen. Am Ende trennten sich die Teams verdientermaßen 3:3.

Die Gebele-Elf hatte bereits in der dritten Minute die erste gute Torchance, nachdem Mario Bortolazzi mit einem langen Ball über die aufgerückte Abwehr der Gäste Robin Helmschrott auf die Reise schickte, der aber den Heber über den starken Torhüter der Schwabmünchner knapp am Tor vorbei setzte. In der Folgezeit entwickelte sich eine kampfbetonte Begegnung, bei der die Gastgeber in der 20. Spielminute in Führung gehen konnten. Alexander Schröter steckte den Ball gekonnt durch die Viererkette und der schnelle Helmschrott machte es diesmal besser. Wie das Spiel gelaufen wäre, wenn Andre Gebele frei vor dem Gästetorhüter den Ball im Netz versenkt hätte (24.), weiß man nicht und so nahm das Spiel einen ganz anderen Verlauf, denn die Gäste wurden nun immer stärker und kamen in der 37. Spielminute zum Ausgleich und zu allem Übel in der 44. Spielminute sogar zur 2:1-Führung.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Schützenfest am Tag der Arbeit

2. Mai 2013 | von Andreas Schröter

Nach dem 11:1-Kantersieg gegen den FC Lauingen gelang der U 19-Jugend des TSV 1861 Nördlingen im nächsten Heimspiel ein weiteres Schützenfest. Der Regionalliganachwuchs des FV Illertissen wurde am Tag der Arbeit mit zehn Toren regelrecht abgeschossen.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Zwei TSV-Tore in der Nachspielzeit

30. April 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Siegeswillen der TSV-A-Jugend wird spät belohnt

Zu ihrem dritten Spiel innerhalb einer Woche reisten die A-Junioren des TSV Nördlingen zum TSV Friedberg mit dem Ziel, der Heimelf die erste Niederlage im Jahr 2013 beizubringen. Dieses Ziel erreichten die Jungs um Kapitän Jonathan Ziegler am Ende zwar glücklich, doch wenn man bedenkt, dass die Jungs schon seit mehreren Wochen zwei- bis dreimal in der Woche ein Spiel bestreiten müssen, war der 3:2-Sieg aufgrund des gezeigten Siegeswillens auch verdient.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Den ganzen Frust von der Seele geschossen

 

  Max Hagel ist wieder auf dem Weg zu alter Leistungsstärke. Foto: Klaus Jais

24. April 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhard

Nach drei Niederlagen 11:1-Kantersieg der TSV-U19

Nachdem man die letzten drei Spiele verloren hatte, schossen sich die A-Junioren des TSV Nördlingen im Heimspiel gegen den FC Lauingen den ganzen Frust von der Seele und gewannen am Ende mit 11:1 (4:0).

Trainer Georg Gebele baute sein Team so um, dass die Spieler, die bei den beiden TSV-Herrenmannschaften spielen mussten, eine kleine Verschnaufpause bekamen. Den Torreigen in einem einseitigen Spiel eröffnete Nicolai Geiß schon in der dritten Minute, als er nach einem Sololauf den Keeper mit einem Lupfer überwand. Als Mario Bortolazzi nach einem Geiß-Freistoß in der zehnten Minute per Kopf das 2:0 erzielen konnte, war das Spiel schnell entschieden. Man merkte den Jungs an, dass sie so richtig Lust zum Kicken hatten. Torschütze des 3:0 war Manuel Heuberger, der nach einer Kienle-Chance aus kurzer Entfernung abstaubte. In der 25. Minute erspielten sich die Gäste ihre erste und einzige Möglichkeit in der ersten Hälfte, doch Torhüter Jonathan Ziegler war auf dem Posten. Den 4:0-Halbzeitstand erzielte wiederum Heuberger per Dropkick im Anschluss an eine Schröter-Ecke.

Weiterlesen...

U19 BayWa-Pokal: Aus im Elfmeter-Schießen

 
Der Utzmemminger Nicolai Geiß war im Elfmeterschießen erfolgreich. Foto: Klaus Jais  

26. April 2013 | von Klaus Jais

Nördlinger A-Junioren unterliegen in Kottern unglücklich

Die Fußball-U19 des TSV Nördlingen unterlag im Halbfinale des BayWa-Pokals beim eine Klasse tiefer spielenden TSV Kottern mit 6:7 (2:2) nach Elfmeterschießen.

Zu Beginn der Partie zeigten die Gäste gleich viel Präsenz und hatten deutlich mehr Ballbesitz als die Gastgeber. Kottern versuchte dies mit Einsatz und Kampfeswillen zu kompensieren und spielte gut mit. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld nützte dies Robin Helmschrott aus und traf zum 0:1. Kottern hatte bis dahin auch einige Chancen, darunter allerdings nur eine klare. Ein klares Foul an Sascha Hemayatkar-Fink führte in der 44. Minute zum Strafstoß, den Julian Brandt zum 0:2 verwandelte.

Anschlusstreffer mit einem Schuss aus 35 Meter

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatte Kottern wieder eine sehr gute Chance, Mertay Kaveci vergab aber. Die Gäste hatten das Spiel gut im Griff, suchten weiterhin ihre Möglichkeiten und Chancen. In der 57. Minute gelang Sebastian Schuster der Anschlusstreffer zum 1:2. Der Torschütze hielt aus gut 35 Metern voll drauf und der Ball landete unhaltbar für den TSV-Keeper Daniel Wagner im Netz. Die Gäste wurden nervös und Kottern zunehmend stärker. Die Abwehrreihe der Gastgeber stand nun sehr gut und vereitelte einige Angriffe des Gegners. Der Einsatz der Allgäuer wurde in der 77. Minute belohnt. Robin Schwald musste nur noch den Schlappen hinhalten und der Ball war drin. Das Spiel wurde härter, es ging richtig zur Sache, doch die Partie blieb immer fair und hatte in Schiedsrichter Tancu Ölmez einen guten Leiter. Beide Mannschaften versuchten alles, um den Siegtreffer zu erzielen, jedoch blieb es bis zum Abpfiff nach 92 Minuten beim 2:2.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Unnötiges Remis

21. April 2013 | von Andreas Schröter

Die U 18-Jugend des TSV 1861 Nördlingen kam trotz einer deutlichen 2:0-Halbzeitführung über ein 2:2-Unentschieden im Derby gegen den FC Gundelfingen II nicht hinaus.

Der TSV Nördlingen begann elanvoll und ging durch ein schönes Kopfballtor von Giuseppe Porcari nach Kolitsch-Flanke früh in Führung. Die Frischmann-Truppe erarbeitete sich weitere Torchancen und fast hätte eine Kopie des ersten Treffers eine Wiederholung erfahren (19. Min.). Gundelfingen wehrte sich mit Händen und Füßen, was ein Verteidiger sprichwörtlich nahm, denn sein Handspiel gegen den Abschluss von David Meyer musste Schiedsrichter Roland Wörle mit Strafstoß ahnden. Den Elfer verwandelte Felix Leuze zur 2:0-Halbzeitführung.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Unglückliche Niederlage

16. April 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhard

Die Niederlagenserie der Fußball-U19 des TSV Nördlingen hält weiterhin an, denn auch beim Auswärtsspiel beim FC Kempten musste man den Platz als Verlierer verlassen. Nach der 0:1-Niederlage ist der Traum vom Aufstieg in die Landesliga in weite Ferne gerückt, da der Abstand zum Tabellenführer JFG Neuburg mittlerweile auf acht Punkte angewachsen ist.

Kräftig umbauen musste Trainer Georg Gebele sein Team, da er fünf Spieler aufgrund der anstehenden Abiturprüfung nicht zur Verfügung hatte und so führ man nur mit zwölf Spielern ins Allgäu.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Chancenlos im Spitzenspiel

 

  Manuel Heuberger im Spiel gegen die JFG Neuburg im Gerd-Müller-Stadion. Foto: Thomas Mader

09. April 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhard

Nach der schwachen Vorstellung und der daraus resultierenden Niederlage in Gersthofen wollte es die Fußball-A-Jugend des TSV Nördlingen im Spitzenspiel gegen die JFG Neuburg wieder besser machen. Doch nach 90 gespielten Minuten im Gerd-Müller-Stadion musste die Gebele-Elf erkennen, dass der Gegner an diesem Tag mehr als eine Klasse besser war als man selbst und der 2:0-Sieg der Gäste mehr als verdient war.

Offensiv wollte die A-Jugend des TSV das Spiel angehen, doch die Gäste ließen die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen, da sie läuferisch und kämpferisch mehr leisteten als die Heimelf und so kamen die Nördlinger über die gesamte Spielzeit nicht zu einer einzigen Tormöglichkeit und so diktierte der Tabellenführer über die gesamte Spielzeit das Geschehen.

 

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok