U18 BOL Schwaben: Ein Sachse auf der Bank

7. September 2017 | von Klaus Jais

TSV-A2 startet mit Trainer Mario Brettschneider in die neue Saison

Während die B2-Junioren des TSV Nördlingen durch den Abstieg der B1 zwangsweise ihre bisherige Liga verlassen mussten, betraf die A2 (U18) des TSV der Abstieg der A1-Junioren nicht. Die U18 spielt auch in der kommenden Saison in der höchsten Liga auf Bezirksebene. Da das Heimspiel des ersten Spieltags gegen den TSV Schwabmünchen auf 3. Oktober und das Auswärtsspiel des zweiten Spieltags in Aindling auf 20. September verlegt wurde, starten die TSV-ler mit dem Spiel des dritten Spieltags gegen den 1. FC Sonthofen (Sonntag 13 Uhr, Rieser Sportpark).

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: TSV bäckt heuer kleinere Brötchen

 
Neuer Trainer der U19-Junioren des TSV Nördlingen in der Landesliga Süd ist Wolfgang Meyer. Foto: Klaus Jais  

5. September 2017 | von Klaus Jais

Landesliga-Erhalt ist das Saisonziel

Die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen sind mit einer 2:4-Heimniederlage gegen den FC Memmingen II in die Saison der Landesliga Süd gestartet. Mit diesem Spiel wurde auch gleich der aktuelle Unterschied zwischen den beiden schwäbischen Nachwuchsleistungszentren offensichtlich. Die Allgäuer spielen nicht nur im Herrenbereich höherklassiger als die Rieser, auch im Nachwuchsbereich sind sie von den U19- bis U15-Junioren in höheren Leistungsklassen vertreten.

Den TSV Nördlingen haben nach dem Abstieg aus der Bayernliga Spieler auch in Richtung FCM verlassen, nämlich Benedikt Berger und Andreas Kotter. Zudem wechselte Julian Bosch zum FV Illertissen (ebenfalls Bayernliga). Alle drei Ex-Nördlinger kamen letzte Woche zum Bayernligaauftakt bei ihren neuen Vereinen zum Einsatz.

Externe Neuzugänge beim TSV Nördlingen sind Dominik Meyr (von der SG Donaumünster/Tapfheim/Donauried), Torwart Fabian Dorschky (1. FC Heidenheim), Jannik Gottwald (SG Eggelstetten/Oberndorf/Bäumenheim), David Rein (SC Unterschneidheim) sowie Genrich Morasch, Alexej Pförtsch und Luca Jurida, die alle drei beim TSV Rain spielten. Stürmer Jurida brachte es beim TSV Rain in der Kreisliga Augsburg auf 19 Treffer.

Weiterlesen...

U19 Landratspokal: Hitzeschlacht mit Nachschlag

24. Juni 2017 | von Klaus Jais

Endspiel um den Landratpokal der A-Junioren wird erst im Elfmeterschießen entschieden. Dabei hat der Favorit in Huisheim die besseren Nerven

Zu Spielbeginn noch Temperaturen um die 30 Grad, ein nahezu zeitgleich stattfindendes Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Chile – die Voraussetzungen für eine große Kulisse waren nicht gegeben. Deshalb waren es auch nur rund 80 Zuschauer, die das Endspiel um den Landratpokal für A-Junioren zwischen der (SG) FSV Reimlingen und dem TSV Nördlingen auf dem Sportgelände des BC Huisheim sehen wollten. Die höherklassigen Nördlinger gewannen mit 5:3 nach Elfmeterschießen (1:1).

Bereits nach vier Minuten eine gelungene TSV-Kombination über Moise Jurja und Julian Bosch, doch Michael Meir kam nur noch mit der Hacke an den Ball. Zwei Minuten später verfehlte ein Schuss von SG-Kapitän Robin Welchner nur knapp das Kreuzeck und auf der anderen Seite lenkte Torwart Simon Leonhard einen Schlenzer von Bruno Wohlfrom (einer der ganz wenigen TSV-Spieler vom älteren Jahrgang) um den Pfosten (12.). Nach 24 Minuten war für Welchner nach einem Zusammenprall mit B-Jugend-Torwart Konstantin Hengstebeck das Spiel beendet und Mario Rathke übernahm die Kapitänsbinde. In dieser Phase hatten die Schützlinge von Trainer Günther Möhnle ihre beste Chance, doch Markus Schneele setzte das exakte Zuspiel von Osman Mustapha vorbei.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Neuanfang in der Landesliga

 

  Die U19-Junioren des TSV Nördlingen (im Bild Leon Dammer) hatten zu selten Grund zum Jubeln. Foto: Klaus Jais

1. Juni 2017 | von Klaus Jais

15 Punkte in 22 Spielen zu wenig

Die höchstklassige Jugendfußballmannschaft Nordschwabens ist abgestiegen. Im zweiten Jahr der Zugehörigkeit zur U19-Bayernliga musste der TSV Nördlingen zusammen mit der SG 83 Nürnberg-Fürth und dem SV Viktoria Aschaffenburg die Liga wieder verlassen und spielt nächste Saison in der Landesliga.

Die Schützlinge von TSV-Trainer Andreas Schröter kamen auf nur 15 Punkte in 22 Spielen, somit fehlten immerhin zehn Punkte zum Klassenerhalt. Zum Vergleich: Vor einem Jahr waren die Rieser mit 28 Punkten noch auf dem siebten Platz gelandet.

Zum Verhängnis wurde den Riesern die schwache Heimbilanz mit nur einem Sieg und zwei Unentschieden. Den acht Punkten aus der Vorrunde standen sieben Zähler in der Rückrunde gegenüber.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Persönliche Fehler en masse

16. Mai 2017 | von Andreas Schröter

Die U19-Bayernligafußballer des TSV 1861 Nördlingen verlieren auch das letzte Heimspiel der Abstiegssaison gegen den SSV Jahn Regensburg klar mit 3:0.

Mit einer Vielzahl persönlicher Fehler verabschiedeten sich die Nördlinger U19-Kicker vom Heimpublikum. In der Anfangsphase hätte Marco Luburic den Gästekeeper mit einem Fernschuss aus 40 Metern beinahe überlistet, doch noch überraschender schlug der Ball auf der Gegenseite mit einem abgefälschten Schuss im kurzen Eck von TSV-Keeper Kolitsch zur Gästeführung ein (16. Min.). Kurz darauf hatte Luburic abgezogen, doch der feine Außenspannstoß knallte an die Lattenunterkante (26. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Abstieg besiegelt

12. Mai 2017 | von Andreas Schröter

Die U19-Bayernligafußballer des TSV 1861 Nördlingen müssen nach dem 1:1-Remis gegen Landshut und der 2:3-Niederlage gegen Würzburg nach zwei Jahren Zugehörigkeit aus dem bayerischen Oberhaus absteigen.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Toller Kampf bringt zweiten Auswärtssieg

 
Schütze des golden Tores: Jonathan Kluczka. Foto: Klaus Jais  

26. April 2017 | von Andreas Schröter

Die U19-Bayernligafußballer des TSV 1861 Nördlingen liefern einen Klasse-Fight und holen in Nürnberg-Fürth durch das goldene Tor von Jonathan Kluczka endlich ihren zweiten Auswärtssieg.

Die Nördlinger brauchten fast eine halbe Stunde, um das Spiel ausgeglichen und schließlich mit hoher Zweikampfstärke spätestens nach dem Seitenwechsel dominant gestalten zu können. Mit entscheidend war zudem, dass Nürnbergs Bester, Jonathan Hartig, noch im ersten Abschnitt verletzungsbedingt ausscheiden musste und TSV-Keeper Christoph Kolitsch in der 35. Spielminute nach einem katastrophalen Fehler von Marco Luburic die größte Möglichkeit der Heimelf per Glanzparade zunichtemachte. Luburic selbst hätte seinen Fauxpas kurz vor dem Halbzeitpfiff bereits wieder gutmachen können, doch sein Lupfer alleine vor dem Torwart ging vorbei (44. Min.).Die Franken wurden immer giftiger aber auch unsportlicher, was der gute Schiedsrichter Raßbach (Lehrberg) mit mehreren Verwarnungen und einer Zeitstrafe ahndete.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Das war`s dann wohl

11. April 2017 | von Anderas Schröter

Die U19-Bayernligafußballer des TSV 1861 Nördlingen verlieren 3:1 beim FC Schweinfurt 05 und haben nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Bayernligasaison der U19-Kicker, denn erneut waren die Rieser mehr als ebenbürtig, doch individuelle Konzentrationsfehler brachten den direkten Kontrahenten aus Schweinfurt überraschend auf die Siegerstraße. Bereits in der Anfangsphase überlupfte Marco Luburic den Heimtorwart, allerdings auch den Querbalken (7. Min.). Nach Foul an Bosch zirkelte Felix Gerstmayer den Freistoß genau auf den Kopf von Nico Schmidt, der aus wenigen Metern endlich sein erstes Saisontor feiern konnte – 0:1 (9. Min.). Zehn Minuten später verpasste Leon Dammer das Abspiel auf den völlig freistehenden Julian Bosch; der Schuss des Deiningers war schließlich zu harmlos (19. Min.). Nach Ballgewinn steuerte Andi Kotter auf`s Heimtor zu, doch sein Abschluss ging hart bedrängt am Kasten vorbei (26. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Lange Mitgehalten und zum Schluss abgewatscht

4. April 2017 | von Anderas Schröter

Die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen schaffen es, die Partie gegen das Bayernliga-Spitzenteam aus Deisenhofen lange offen zu halten, um am Ende mit 1:5 erneut eine ordentliche Klatsche zu kassieren.

Nach langer Verletzungspause konnten Adrian Stimpfle und erstmals in dieser Saison Jonathan Kluczka beim TSV auflaufen. Deisenhofen agierte nach eigenen Ballverlusten mit beeindruckendem Umschaltverhalten und nutzte hier einen sofortigen Ballgewinn zur frühen Gästeführung aus (6. Min.). Nachdem sich Michael Göttler den Ball erkämpfte, verpasste er mit seinem Schuss aufs kurze Eck den postwendend möglichen Ausgleich (9. Min.). Nach einer Ecke bekam Andi Kotter nicht mehr genügend Druck in seinen Kopfball (10. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Negativserie setzt sich fort

23. März 2017 | von Anderas Schröter

Die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen können in der zweiten Halbzeit nicht an die Leistungen des ersten Abschnitts anknüpfen und setzen beim 0:5 in Unterhaching ihre Negativserie fort.

„Was wäre wenn…!“ – Mit dieser Erkenntnis ging DFB-Spielbeobachter Oskar Kretzinger im Gespräch mit TSV-Trainer Andy Schröter in die Halbzeitpause und benannte hier die vergebenen Großchancen der emsigen Nördlinger. Bereits in der 10. Minute war ein Dammer-Solo nur noch durch ein Foul zu bremsen und Michael Göttler vergab bei der folgenden Freistoßflanke völlig freistehend den Führungstreffer (11. Min.). Erneut war Leon Dammer nach einem Querschläger durchgebrochen, doch ein Abwehrbein rettete im letzten Moment (14. Min.). Die erste Großchance des Bayernliga-Spitzenreiters Unterhaching dann nur zwei Minuten später, doch Christoph Kolitsch rettete mit Fußabwehr zur Ecke (16. Min.).

Weiterlesen...

U18 BOL Schwaben: Derbyniederlage

27. März 2017 | von Klaus Jais

In einem Flutlichtspiel im Rieser Sportpark unterlag die Fußball-U18 des TSV Nördlingen dem FC Gundelfingen mit 0:2 (0:1). In einem Derby mit einigen Nicklichkeiten musste Schiedsrichter Markus Bauer (SV Munzingen) auf jeder Seite zwei gelbe Karten verteilen; zudem kassierte Nördlingens Marco Kraus in der Schlussphase eine Zeitstrafe.

Die erste Großchance hatten die Rieser schon nach wenigen Minuten, doch das erste Tor fiel auf der Gegenseite, als Jasjot Padda einen schnellen Gegenzug mit einem Treffer ins lange Eck abschloss (11.). Der gleiche Spieler hätte fünf Minuten später das 0:2 erzielen müssen, doch aus fünf Metern zielte er völlig freistehend über das von Luca Peuser gehütete TSV-Tor. Padda war es auch, der nach 25 Minuten knapp das lange Eck verfehlte. Die Gastgeber waren nur durch Standards gefährlich, waren aber durchaus im FCG-Strafraum zu finden, doch immer wieder fand sich ein im Weg stehender Spieler. Valentin Schmid zielte aus 18 Metern über das Tor (30.) und ein Freistoß von Marco Kraus zischte nur knapp über die Latte (42.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Neun Gegentore in zwei Spielen

23. März 2017 | von Anderas Schröter

Die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen kassieren in Memmingen und gegen Burghausen gleich neun Gegentore und leisten insgesamt zu wenig Gegenwehr im Bayernliga-Abstiegskampf.

FC Memmingen - TSV U19 4:1

Der FC Memmingen war durch die starke Kompaktheit der Rieser deutlich überrascht und erreichte nur eine Torchance im gesamten ersten Abschnitt. Der TSV indes kreuzte ein ums andere Mal blitzschnell vor dem Allgäuer Tor auf und so war es nicht verwunderlich, dass Julian Bosch nach toller Vorarbeit von Julian Wüstner und Moise Jurja aus spitzen Winkel einnetzte (10. Min.). Nur drei Minuten später hätte Bruno Wohlfrom nach Ablage von Bosch die Führung ausbauen müssen, doch sein Schuss aus 10 Metern war zu unplatziert (14. Min.). Nachdem ein Abseitstor keine Anerkennung fand, ging es mit einer verdienten Führung der Rieser in die Pause.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Chancenlos beim direkten Kontrahenten

8. März 2017 | von Anderas Schröter

Die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen kassieren beim direkten Tabellennachbarn FV Illertissen eine bittere 4:1-Niederlage und erleiden einen herben Rückschlag im Klassenkampf.

Nach dem überraschenden Auswärtssieg aus der Vorwoche beim Bundesliganachwuchs der Würzburger Kickers, reiste die Nördlinger Delegation durchaus optimistisch ins Vorallgäu. Doch die guten Vorzeichen wurden früh getrübt, denn mit der Erkrankung von Spielgestalter Marco Luburic und der Knöchelverletzung von Julian Bosch fielen gleich zwei Leistungsträger aus. Dies konnte die Schröter-Elf trotz aller Bemühungen über die gesamte Spielzeit nie kompensieren. Die erste halbe Stunde auf dem grenzwertig schlechten Kunstrasenplatz war sehr ausgeglichen. Die Heimelf gewann jedoch mit zunehmender Spielzeit die Mehrzahl der Zweikämpfe und ging schließlich nach einem Eckball und dem wuchtigen Kopfball des stärksten Illertisseners Dario Nikolic in Führung (39. Min.). Auch dem zweiten Gegentor ging eine Standardsituation voraus und ausgerechnet der beste Nördlinger Michael Göttler köpfte die Flanke unglücklich in die Mitte zurück, wo ein Schuss von Heimkapitän Philipp Strobel gedankenschnell ins Gästetor abgefälscht wurde – 2:0 (42. Min.). Die Rieser hatten ihrerseits auch einige aussichtsreiche Standardsituationen, doch teils eklatant wurden diese Gefahrenmomente technisch unsauber vergeben.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Siegtor in der Schlussminute

 

  Torjubel nach dem Last-Minute-Sieg in Würzburg. Adrian Stimpfle und Michael Göttler (Nr. 9). Foto: Klaus Jais

28. Februar 2017 | von Anderas Schröter

Die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen tanken beim Bundesliganachwuchs der Würzburger Kickers Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt und feiern mit einem 2:1-Erfolg ihren ersten Auswärtssieg in der Bayernliga.

Nördlingen agierte im Forechecking und unterbrach das Spiel von Würzburg bereits im Keim. Die langen Bälle der Heimelf wurden sichere Beute für die starke Vierer-Abwehrkette um Kapitän Nico Schmidt. Bereits in der 10. Spielminute wurde Michael Göttler elfmeterreif gefoult, doch der Pfiff blieb aus. Der emsige Julian Bosch verpasste am rechten Flügel das passende Zuspiel auf den freistehenden Adi Stimpfle im letzten Moment (12. Min.). Nach einer weiten Flanke von Moritz Taglieber setzte Leon Dammer entscheidend nach und dem Würzburger Innenverteidiger misslang das Rückspiel, sodass der Deininger dazwischen spritzte und alleine vor dem Keeper ins lange Eck traf (20. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Optimismus nach guter Vorbereitung

25. Februar 2017 | von Klaus Jais

Die Nördlinger U19 will in der Rückrunde den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder herstellen. In der Mannschaft gab es viele Veränderungen.

Mit einem Erfolgserlebnis, nämlich einem 4:1-Sieg über den SV Viktoria Aschaffenburg, endete am 27. November die Herbstrunde für die höchstklassige Jugendfußballmannschaft des Landkreises Donau-Ries, die U19-Junioren des TSV Nördlingen. Fast auf den Tag drei Monate später steht nun am heutigen Samstag (13 Uhr) bei den FC Würzburger Kickers das erste Punktspiel in diesem Jahr auf dem Programm.

Weiterlesen...

U19 Futsal: Turniersieg beim Irrgang-Schneider-Cup

 
Turniersieger beim Irrgang-Schneider-Cup. Foto: TSV  

22. Januar 2017 | von Andreas Schröter

Die U19/18-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen gewinnen den Irrgang-Schneider-Cup 2017 in Tannhausen nach einem 4:2-Endspielsieg.

Mit einem 2:2-Unentschieden gegen das mit dem Ex-Nördlinger Olli Bosch besetzte Team der SG Ipf-Ries startete der TSV durchwachsen ins Turnier, ließ gegen die JFG Limeskicker mit einem 4:2-Sieg jedoch nichts anbrennen. Ein knapper 2:1-Erfolg über den SV Elchingen und der hohe Sieg des stärksten Gruppenkontrahenten der SG Ipf-Ries bedeutete eine Mammutaufgabe für das letzte Gruppenspiel. Die Truppe von Wolfgang Meyer musste mit mindestens fünf Toren Unterschied gewinnen, um sich das Endspielticket zu sichern. Gegen das Juniorteam Sechta I spielten sich die TSV`ler in einen wahren Rausch und gewannen zum Schluss mit den überragenden Hallenkickern Adrian Stimpfle und Marco Kraus gar 7:0.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Erster Sieg im letzten Spiel des Jahres

 
Mit zwei tollen Freistoßtoren war der Riedlinger Michael Göttler maßgeblich für den ersten Bayernliga-Sieg der Nördlinger U19-Jugend verantwortlich. Foto: TSV  

29. November 2016 | von Andreas Schröter

Die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen schlagen mit der SV Viktoria Aschaffenburg einen direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt völlig verdient mit 4:1 und landen endlich den ersten Dreier.

Nördlingen begann nervös und konnte sich beim starken TSV-Schlussmann Christoph Kolitsch bedanken, dass der brandgefährliche Gästestürmer Diarra nicht schon in der Anfangsphase traf (4. Min.). Michael Göttler hatte per Kopf nach Freistoßflanke von Adrian Stimpfle das Visier noch nicht richtig eingestellt (7. Min.). Nach einem vertändelten Ball von Nico Schmidt zeigte der zweikampfstarke Benedikt Berger ein schulbuchmäßiges Tackling vor dem einschussbereiten Diarra (12. Min.). Nach der ungeordneten Anfangsphase rissen die Nördlinger, speziell die Mittelfeldzentrale um Marco Luburic und Felix Gerstmayer, das Spiel an sich. Raphael Stimpfle tankte sich auf der rechten Außenbahn durch, doch der finale Pass auf Michael Meir wurde gerade noch zur Ecke abgewehrt (14. Min.).

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok