U19 BOL Schwaben: Schützenfest der TSV-U19

 

   Sage und schreibe 4 Tore steuerte Hasan Büyükbag (Mite) beim Schützenfest gegen den Tabellenletzten bei. Foto: Thomas Mader

19. November 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Am zwölften Spieltag der A-Junioren-Bezirksoberliga hatte Tabellenführer TSV Nördlingen den Tabellenletzten FC Königsbrunn zu Gast im Rieser Sportpark. In einer sehr einseitigen Begegnung, zu der die Gäste nur mit elf Spielern angereist waren (darunter noch vier U16-Spielern) gewannen die TSV-Jungs mit sage und schreibe 10:0-Toren.

Den Torreigen beim fünften zu-Null-Sieg hintereinander eröffnete Mario Bortolazzi per Elfmeter, nachdem Hasan Büyükbag im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte (9.). Durch zu lässiges Spiel der TSV-A-Jugend dauerte es trotz klarer Überlegenheit bis zu 30. Minute bis zum zweiten Treffer, den Daniel Kienle nach schöner Vorarbeit von David Meyer erzielte. Durch diesen Treffer war die Gegenwehr der Gäste geknackt und so konnte die TSV-U19 noch vor der Pause die Führung nach Treffern von Büyükbag, Meyer und Kienle auf 5:0 ausbauen.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Offensivtaktik wird belohnt

 
Dreifacher Torschütze: der Minderoffinger Daniel Kienle (links). Foto: Thomas Mader   

12. November 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

U19 mit zwei Spitzen in Aschberg erfolgreich

Beim Aufsteiger JFG Aschberg gewann die TSV-U19 klar mit 4:0-Toren und blieb damit im fünften Spiel hintereinander ohne Punktverlust. Trainer Heiko Förg änderte sein System und brachte mit Hasan Büyükbag und Daniel Kienle zwei Stürmer. Die Umstellung auf zwei Spitzen sollte sich am Ende auszahlen, denn die Beiden waren zusammen für die vier Tore zuständig.

Die Gäste taten sich in der Anfangsphase allerdings schwer, ins Spiel zu finden, da die Heimelf sehr robust in die Zweikämpfe ging und der Platz sehr tief war. Da Marius Mader bereits nach zehn Minuten verletzungsbedingt vom Platz musste, war Trainer Förg bereits früh gezwungen auszuwechseln. Nach einer Viertelstunde der nächste Schock: Bortolazzi und Torwart Alexander Bürgler rannten nach einem Freistoß der Heimmannschaft zusammen und Bürgler musste minutenlang behandelt werden, doch zum Glück konnte er weiterspielen. Mit der ersten gut gespielten Aktion dann das 0:1: Sascha Hemayatkar-Fink spielte Büyükbag frei, sodass dieser mit einem Heber über den herausstürmenden Torwart traf. In der Folgezeit waren die Nördlinger Jungs die klar bessere Mannschaft und bauten die Führung durch einen Treffer von Kienle aus (28.). Nachdem der Minderoffinger in der 44. Minute seinen zweiten Treffer erzielen konnte, ging es mit einer beruhigenden 3:0-Führung in die Halbzeitpause.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Einbahnstraßen-Fußball

 

   Der Alerheimer Florian Lamprecht (am Ball) steuerte zwei Tore zum 6:0-Sieg gegen den VfB Durach bei. Stefan Herzog (im Hintergrund) beobachtet die Szene. Foto: Thomas Mader

06. November 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV-U19 fertigt Durach gleich mit 6:0 ab

Am zehnten Spieltag empfingen die U19-Junioren des TSV Nördlingen den VfB Durach im Rieser Sportpark. Der Aufsteiger aus dem Allgäu hatte vor dem Spiel die zweitbeste Abwehr in der Liga und deshalb warnte Trainer Heiko Förg seine Jungs vor dem Spiel vor der Stärke der Gäste. Letztlich war die Sorge unbegründet, denn mit 6:0 feierten die Rieser nicht nur den höchsten Saisonsieg, sondern sie übernahmen auch die Tabellenführung.

In der Anfangsviertelstunde passierte nichts auf dem Platz, weil beide Mannschaften wohl sehr viel Respekt voreinander hatten. Ein Doppelschlag in der 16. und 17. Minute brachte dann aber die TSV-U19 auf die Siegerstraße. Zunächst köpfte der Alerheimer Florian Lamprecht eine Flanke von Hannes Reichherzer ins Tor und dann war es Alex Schröter, der nach Zuspiel von Stefan Herzog das 2:0 erzielte. „Endlich haben wir mal unsere ersten Möglichkeiten genutzt“, so Trainer Förg auf der Bank. Die Gäste gaben sich schon fast auf und konzentrierten sich ausschließlich aufs Verteidigen, um nicht noch mehr Tore zu kassieren. Da die Jungs um Kapitän Mario Bortolazzi aber nicht nachließen, sah man Einbahnstraßen-Fußball, bei dem Lamprecht in der 40. Minute sogar noch den dritten Treffer erzielen konnte.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: In der Halbzeit ein gutes Händchen

 
Hasan Büyübkag (in schwarz) erzielte zwei Tore und bereitete eines vor. Foto: Klaus Jais   

28. Oktober 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

Eingewechselter Hasan Büyükbag beim 3:0 der TSV-U19 in Lohwald überragend

Am neunten Spieltag der Bezirksoberliga-Saison 2013/214 musste die U19 des TSV Nördlingen bei der JFG Lohwald antreteten. Mächtig Unruhe herrschte im Lager der Heimelf in den letzten zwei Wochen, mit dem Ergebnis, dass die Vereinsverantwortlichen den Trainer entließen. Nördlingens Coach Heiko Förg warnte deshalb sein Team, dass die Heimelf sehr motiviert zu Werke gehen würde. So sollte es auch kommen und es entwickelte sich von Anfang ein sehr intensiv geführtes Spiel, das die Rieser aber letztlich mit 3:0 für sich entscheiden konnten.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Überlegenheit ausgespielt

  

  Marius Mader zog neben  Florian Lamprecht und Stefan Herzog im Nördlinger Mittelfeld die Fäden und sorgte mit seinem Treffer zum 3:0 für die endgültige Entscheidung im BOL-Spiel beim FC Lauingen. Letztendlich festigte Nördlingen mit einem 4:0-Sieg die Zugehörigkeit zur Spitzengruppe in der Tabelle. Foto: Andreas Schröter.

21. Oktober 2013 | von Andreas Schröter

Stefan Herzog, Marius Mader und Alexander Schröter mit einem Doppelpack waren die Torschützen beim hochverdienten Sieg der U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen beim FC Lauingen.

Auf dem Lauinger Nebenplatz ließ die Förg-Truppe von Anfang an keine Zweifel, wer als Sieger den Platz verlassen wird. Bereits in der 5. Spielminute setzte sich Alexander Schröter auf der linken Seite durch, doch den Querpass setzte der emsige Hannes Reichherzer denkbar knapp neben das Tor. Gerade im Mittelfeld um Florian Lamprecht, Stefan Herzog und Marius Mader zeichnete sich die spielerische Überlegenheit immer deutlicher. Florian Lamprecht öffnete mit seinen Tempowechseln ein ums andere Mal die dichte Lauinger Abwehr. Davon profitierte Stürmer Alexander Schröter, als er einen Lamprecht-Pass per Lupfer zur Nördlinger Führung über den Keeper versenkte – 1:0. Eine Doppelchance ließ David Meyer noch aus und bei einem Lamprecht-Solo war der Winkel zum erfolgreichen Abschluss einfach zu spitz (23./28./29. Min.). Nach einer halben Stunde dann doch der erlösende zweite Treffer für die Rieser. Erneut hatte Florian Lamprecht durch einen Diagonallauf für Verwirrung gesorgt und den Schnittball auf Schröter verwandelte der Marktoffinger BFV-Auswahlspieler im zweiten Versuch zum verdienten Ausbau der Führung – 2:0 (31. Min.). Fast wäre Alex Schröter ein Hattrick gelungen, doch nach Rückpass von Reichherzer zielte er in Rückenlage über den Lauinger Kasten, so dass es bei der beruhigenden Führung zur Halbzeitpause blieb (43. Min.).

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Auf Rang vier verbessert

 
TSV-Trainer Heiko Förg
 

10. Oktober 2013 | von Klaus Jais

U19 gewinnt in Babenhausen

Die Fußball-A-Junioren des TSV 1861 Nördlingen siegten beim TSV 1862 Babenhausen mit 3:1 und verbesserten sich damit in der Tabelle der Bezirksoberliga Schwaben auf den vierten Platz. Der Abstand zum Führungsduo Türkspor Augsburg 1972/TSV Schwabmünchen beträgt nur drei Punkte. Für die Rieser war es der zweite Auswärtssieg dieser Saison.

Führungstreffer bereits in der zweiten Spielminute

Bereits in der zweiten Minute gingen die Gäste durch einen von Mario Bortolazzi verwandelten Strafstoß in Führung. Doch die Gastgeber antworteten schnell auf den Rückstand: Schon in der 14. Minute erzielte David Schropp den Ausgleich. David Meyer brachte mit seinem zweiten Saisontor die Rieser aber wieder auf die Siegerstraße. Noch vor der Pause das 1:3 durch ein Eigentor von Jan Würstle.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Unnötig spannend

 
Hannes Reichherzer (links) erzielte das 2:0 für die Rieser. Foto: Mader
 

02. Oktober 2013 | von Klaus Jais

Nördlinger U19 gewinnt gegen Gersthofen knapp mit 2:1

Nach der unnötigen Niederlage beim TSV Friedberg bezwangen die Fußball-A-Junioren des TSV Nördlingen am fünften Spieltag den TSV Gersthofen verdient mit 2:1.

Von Anfang an merkte man den Gastgebern an, dass sie den Punktverlust vom vergangenen Spieltag wieder gut machen wollten, denn sie legten los wie die Feuerwehr und hatten bereits in der sechsten Spielminute eine dicke Möglichkeit, als Hannes Reichherzer nach Zuspiel von David Meyer alleine aufs Tor der Gäste zusteuerte, aber am guten Keeper der Gersthofer scheiterte. Weitere gute Torchancen wurden allesamt leichtfertig vergeben. Die Gäste aus Gersthofen konnten sich nach und nach vom Druck befreien und waren stets gefährlich, aber die Defensive des TSV stand sicher, und nachdem sich die Mannschaft in der 35. Minute durch das Führungstor von Alexander Schröter belohnte, war die Erleichterung auf der TSV-Bank groß. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Die Torhüter im Mittelpunkt

 

   TSV-Trainer Heiko Förg (im Hintergrund) beobachtet hier Daniel Kienle (im grünen Trikot) beim Zweikampf. Foto: Thomas Mader

25. Sept. 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV-U19 kassiert in Friedberg 0:1-Niederlage

Mit leeren Händen mussten die A-Junioren des TSV Nördlingen am vierten Spieltag vom Auswärtsspiel beim TSV Friedberg nach Hause fahren, denn man verlor nach nur durchschnittlicher Leistung mit 0:1.

An die guten Leistungen der bisherigen Spiele anzuknüpfen, war das Motto beim TSV-Team vor dem Spiel. Doch irgendwie sollte das in Friedberg nicht klappen, denn in den ersten 25 Minuten der ersten Halbzeit war von den Nördlinger Jungs nichts zu sehen und so war es nicht verwunderlich, dass die Heimelf bereits in der achten Spielminute in Führung ging. Dass dies der einzige Treffer des Spiels sein würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Dank TSV-Torhüter Alex Bürgler, der in der 15. und 25. Minute mit zwei tollen Paraden weitere Tore der Friedberger verhinderte, blieben die Förg-Schützlinge im Spiel und hatten in der 26. Spielminute durch Alex Schröter ihre erste Tormöglichkeit, doch der an diesem Tage beste Friedberger, der Torhüter verhinderte den Ausgleich, so auch in der 28. Minute, als er einen gezielten Schuss von Fabio Speciale gerade noch zur Ecke abwehren konnte. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte Schröter in der 38. Minute, als er eine schöne Hereingabe von David Meyer am Strafraumeck direkt nahm, aber der Schuss flog an die Latte des Friedberger Gehäuses und so ging es mit dem knappen Vorsprung für die Heimelf in die Halbzeitpause.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Den Gegner ständig unter Druck gesetzt

 
Der Bopfinger Sascha Hemayatkar-Fink gehört bei den U19-Junioren des TSV Nördlingen zu den Leistungsträgern. Foto: Thomas Mader
 

19. September 2013 | von Klaus Jais

TSV-U19 setzt sich gegen JFG Singoldtal mit 3:1 durch

Zum ersten Heimspiel in der Bezirksoberliga-Saison 2013/2014 empfingen die U19-Junioren des TSV Nördlingen die JFG Singoldtal im Rieser Sportpark. Die Mannschaft setzte die Vorgabe von Trainer Heiko Förg, den Gegner ständig unter Druck zu setzen, gut um und gewann 3:1.

Schon in der Anfangsphase vergaben Alexander Schröter und Neuzugang F. Speciale aus aussichtsreichen Positionen. In der zehnten Minute machte es Schröter besser, als er von Hannes Reichherzer die Kugel bekam, in den Strafraum eindrang und mit einem gezielten Schuss zum 1:0 traf (10.). Die Rieser gaben nicht nach und erarbeiteten sich weitere gute Möglichkeiten, um einen weiteren Treffer zu erzielen, doch dieser wollte bis zur Pause einfach nicht fallen.

Für den leicht angeschlagenen Speciale brachte Trainer Förg zur zweiten Halbzeit Daniel Kienle. Der Minderoffinger kam gleich in der 47. Minute nach einer Reichherzer-Flanke nur einen Schritt zu spät. Die JFG Singoldtal hatte dann ihre bis dahin beste Phase, ohne jedoch die Abwehr um Torhüter Alex Bürgler ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Führungstor mit der Hacke

 
Stefan Herzog (rechts) erzielte mit der Hacke das 2:1 für den TSV Nördlingen. Foto: Thomas Mader
 

05. Sept. 2013 | von Klaus Jais / Jürgen Erhardt

TSV-U19 setzt sich in Kempten klar mit 4:1 durch

Im ersten Spiel der diesjährigen Bezirksoberliga-Saison mussten die U19-Junioren des TSV Nördlingen beim FC Kempten antreten und gewannen dort verdient mit 4:1. Die Allgäuer konnten nur dank der Unterstützung ihrer U17 überhaupt eine Mannschaft stellen.

Die Förg-Schützlinge übernahmen vom Anpfiff an das Kommando auf dem Spielfeld und hatten in der achten Minute durch einen Schuss von David Meyer von der Strafraumgrenze ihre erste Möglichkeit. In der 15. Minute gingen die Hausherren in Führung. Nachdem die TSV-Jungs das Aufbauspiel der Kemptener im Mittelfeld nicht unterbinden konnten, drang Manuel Jörg in den Strafraum ein und TSV-Innenverteidiger Fabian Landgraf konnte diesen nur mit einem Foul stoppen, sodass der gut leitende Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Diese Gelegenheit ließ sich der Kemptener Kapitän Simon Kolb nicht nehmen und verwandelte sicher zur Führung.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Das Saisionziel ist klar formuliert

 
Neues Personal bei den U19-Junioren des TSV Nördlingen (von links): der neue Trainer Heiko Förg, Jonas Sauter, Alexander Bürgler, Paul Engelmann, Fabio Speciale und Hannes Reichherzer. Foto: jais
 

25. Juli 2013 | von Klaus Jais

TSV-U19 will endlich in die Landesliga aufsteigen

Seit vergangenen Montag sind die U19-Junioren des TSV Nördlingen im Training, das dreimal wöchentlich stattfinden wird. TSV-Jugendkoordinator Markus Klaus begrüßte zum Auftakt den neuen Trainer Heiko Förg, den Co-Trainer Jürgen Erhardt sowie 13 U19-Spieler, wobei aber noch einige Spieler fehlten, da letztlich der Kader aus 18/19 Akteuren bestehen soll.

 

 

Weiterlesen...

U19 Landrats-Pokal: Erfolgreiche Titelverteidigung

Bereits zum zwölften Mal gewannen die U19-Junioren des TSV 1861 Nördlingen den Landratspokal durch ein 2:0 gegen die JFG Jura Nordschwaben gestern Abend in Huisheim. Die beiden Treffer erzielten Julian Brandt sowie Robin Helmschrott.

U19 Landrats-Pokal: Der zwölfte Pokalsieg?

 
In Huisheim findet am Donnerstagabend das Endspiel um den Landratpokal (hier eine der Siegerehrungen der Vorjahre mit dem TSV Nördlingen) statt.
 

4. Juni 2013 | von Klaus Jais

Nördlinger U19 trifft morgen in Huisheim auf die JFG Jura Nordschwaben

Im Rahmen des Landratpokals für Fußball-A-Junioren (U19) steht am morgigen Donnerstag (19 Uhr in Huisheim) das diesjährige Endspiel dieses Wettbewerbs auf dem Programm. Es treffen dabei die Mannschaften des TSV Nördlingen (Bezirksoberliga) und der JFG Jura Nordschwaben (Kreisliga) aufeinander.

„Auch in diesem Jahr fand dieser Wettbewerb eine sehr große Befürwortung. Es nahmen alle A-Junioren-Mannschaften des Donau-Ries-Kreises teil“, erklärt Kreisjugendleiter Helmut Schneider. Schiedsrichter wird Jonathan Schädle vom SV Wörnitzstein sein.

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Zum Saisonabschluss ein weiteres Schützenfest

17. Juni 2013 | von Klaus Jais

Zum Abschluss der Saison feierten die U19-Fußballer des TSV Nördlingen ein weiteres Schützenfest. Gegen den Tabellenviertletzten JFG Lohwald gelang den Riesern mit 7:0 bereits der siebte Kantersieg dieser Saison, dennoch schlossen die Gebele-Schützlinge die Runde nur als Tabellendritter ab.

Kaum hatte Schiedsrichter Jonathan Schädle (SV Wörnitzstein) die Partie angepfiffen, schon hatte Andre Gebele das Führungstor erzielt. In den folgenden Minuten wurde ein Helmschrott-Kopfball von der Linie geköpft und ein 22-Meter-Schlenzer von Wanja Wikulin landete an der Latte. Der schwungvolle Beginn ließ aber immer mehr nach, so dass Coach Gebele seinen Jungs zurief „Wir machen zu wenig“. Die Gäste hätten durchaus den Ausgleich erzielen können, doch Stefan Merk scheiterte an TSV-Torwart Alexander Bürgler und Sascha Hemayatkar-Fink rettete mit einer waghalsigen Aktion auf der Linie. Zudem zielte Rene Pietrek aus guter Position vorbei (20.). Effektiver die Gastgeber, denn Gebele stand nach einer Flanke von Robin Helmschrott völlig frei – 2:0 (23.).

Weiterlesen...

U19 BOL Schwaben: Torwart beißt auf die Zähne

12. Juni 2013 | von Klaus Jais / Georg Gebele

TSV-U19 setzt sich in Illertissen mit 4:1 Toren durch

Mit einem erneut kleinen Aufgebot von 13 Spielern, darunter zwei angeschlagenen Torhütern, fuhr die U19 des TSV Nördlingen zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Illertissen. Dennoch siegten die Rieser 4:1.

Beim Aufwärmen wurde entschieden, ob der am Daumen verletzte Jonathan Ziegler oder Daniel Wagner, der durch eine Zerrung gehandicapt war, das Tor hüten sollte. Da Ziegler passen musste, biss Wagner auf die Zähne und ging ins Tor. Die TSV-Jungs kamen gut ins Spiel und konnten mit dem ersten vernünftigen Angriff in der zweiten Minute bereits in Führung gehen. Nicolai Geiß wurde am linken Flügel auf die Reise geschickt, konnte eine Maßflanke auf Andre Gebele am langen Pfosten bringen und dessen Kopfballablage wurde von Julian Brandt gekonnt mit einem Schlenzer verwertet. Bereits kurze Zeit später hatte Nördlingen die Chance, die Führung auszubauen, doch Gebele schob einen Brandt-Querpass am Tor vorbei und als Max Hagel ein gekonntes Solo mit einem Rückpass auf den mitgelaufenen Gebele abschloss, wurde dessen Schuss in letzter Sekunde geblockt. Nun ließen die TSV-ler es etwas ruhiger angehen und Illertissen kam besser ins Spiel.

Weiterlesen...

U18 Kreisliga Donau: Sieg nach 0:2 Rückstand

10. Juni 2013 | von Klaus Jais

JFG Günz - TSV Nördlingen II 2:3 - Aufgrund einer tollen Moral konnten die Rieser die 2:0-Halbzeitführung der Heimelf in der zweiten Hälfte noch drehen und stehen so nach Abschluss der Saison auf dem zweiten Platz.

Die mit fünf B-Jugendlichen angetretenen Rieser fanden eigentlich gut ins Spiel, doch konnten die Gäste ihre Überlegenheit einfach nicht in Tore ummünzen. Nach 27 Minuten geriet der TSV in Rückstand und weil die Gastgeber sogar fünf Minuten später auf 2:0 erhöhten, schien das Spiel entschieden, auch weil die TSV-Jungs die Köpfe hängen ließen. Doch alles sollte ganz anders kommen.

Weiterlesen...

U19 Landratspokal: Der erste Finalist steht fest

 
Max Hagel brachte die U19 des TSV bei der JFG Donauwörth in Führung. Foto: Thomas Mader
 

10. Juni 2013 | von Klaus Jais

TSV-Sieg im Landratspokal

Nach einer fast vierwöchigen Spielpause wegen der Ferien bzw. der Punktspielabsage vom vergangenen Sonntag (der Gegner Kaufbeuren trat nicht an) mussten die U19-Junioren des TSV Nördlingen das Halbfinalspiel im Rahmen des Landratspokals bei der JFG Donauwörth bestreiten. Aufgrund verschiedener Verhinderungen standen nur zwölf Spieler zur Verfügung. Dennoch gewannen die höherklassigen Rieser mit 2:0.

Kein klarer Spielaufbau und zu viele Einzelaktionen

Man merkte schon zu Beginn des Spiels den Jungs deutlich an, dass der Spielrhythmus fehlte. Obwohl die JFG von Anfang an nur damit beschäftigt war zu verteidigen, konnten keine klaren Chancen erspielt werden, da es an einem klaren Spielaufbau mangelte, das Einzelspiel übertrieben wurde und zu häufig mit langen Bällen versucht wurde die Abwehr der Heimmannschaft zu überwinden. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich die JFG befreien und kam zu zwei Möglichkeiten: Eine davon vergab Schubert in aussichtsreicher Position. Kurz vor der Halbzeit konnte der TSV einen JFG-Angriff durch Wikulin abwehren. Dieser erkannte die Situation, dass die JFG-Abwehr zu weit aufgerückt war und setzte Max Hagel mit einem genauen, langen Zuspiel ein. Der TSV-Stürmer spielte einen Abwehrspieler aus, zog nach innen und schlenzte den Ball gefühlvoll zum 0:1 ins JFG-Tor.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok