Landesliga Südwest: Trainer lobt die positive Entwicklung

 
Stefan Raab (im grünen Trikot), hier beim jüngsten Kantersieg gegen Bubesheim, fehlt heute in Durach aus beruflichen Gründen. Foto: Dieter Mack
  

23. November 2013 | von Klaus Jais

Trotz widriger Witterungsverhältnisse soll die TSV-Partie in Durach heute stattfinden

Fußball-Landesligist TSV Nördlingen reist heute zum VfB Durach, einer der heimstärksten Mannschaften der Liga. Temperaturen um den Gefrierpunkt sagt der Wetterbericht für die Oberallgäuer Gemeinde in den kommenden Tagen voraus, dazu leichten Schneefall. Den Verantwortlichen des VfB Durach schmeckt das gar nicht. Denn geht es nach ihnen, soll die Landesligapartie am Samstag (14 Uhr) auf alle Fälle ausgetragen werden.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: VfB Durach - TSV Nördlingen

Landesliga Südwest - Saison 2013/14

      - : - 
           

Samstag, 23.11.2013

 

14:00 Uhr

 

Offino-Stadion
Bäuerlinger Weg
87471  Durach

             

+++Spielabsage+++

Landesliga Südwest: Schützenfest beginnt schon nach 20 Sekunden

 
Zwei der sieben Nördlinger Treffer vorbereitet: Johannes Höhenberger. Foto: RN   

18. November 2013 | von Klaus Jais

Am Ende ein 7:2 (4:1)-Kantersieg des TSV gegen Bubesheim

Mit einem 7:2 (4:1)-Sieg über den SC Bubesheim verabschiedeten sich die Fußballer des TSV Nördlingen für dieses Jahr von ihrem Heimpublikum. Mit diesem Kantersieg haben sich die Rieser das Prädikat als derzeit torgefährlichste Mannschaft der Liga (46 Treffer) erworben. In diesem Jahr stehen noch die beiden Auswärtsspiele im Allgäu (Durach, Kaufbeuren) an, wobei die Stadt Kaufbeuren zumindest für das zurückliegende Wochenende die Spielstätten bereits sperrte.

Führungstreffer durch Meyer unmittelbar nach dem Anstoß

Nach bereits 20 Sekunden fiel das 1:0, als Manuel Meyer die Kugel in den Lauf serviert bekam, er trotz einer Bubesheimer Zange zum Abschluss kam und das Leder leicht abgefälscht im Tor landete. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit zwei frühen gelben Karten gegen Gästeakteure. Michael Wende kam nur einmal zum Abschluss, aber er zielte einen knappen Meter vorbei (20.). Mit ihrer zweiten guten Gelegenheit erhöhten die Gastgeber, die neben dem gesperrten Leonid Bagrov auch auf Michael Abele (Urlaub) verzichten mussten, auf 2:0. Nico Hensolts Einwurf landete bei Johannes Höhenberger, der virtuos auf Daniel Hensolt weiterleitete und der markierte aus vier Metern sein neuntes Saisontor (30.).

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Letztes Heimspiel des Jahres 2013

 
Abwehrmann Leonid Bagrov (grünes Trikot), hier auf dem Gersthofener Kunstrasenplatz noch in Aktion, wurde später vom Platz gestellt und vom Sportgericht für ein Spiel gesperrt. Er steht deshalb im heutigen Heimspiel gegen Bubesheim nicht zur Verfügung. Foto: Oliver Reiser
  

16. November 2013 | von Klaus Jais

TSV erwartet den Tabellenelften SC Bubesheim

Letztmals in diesem Jahr haben die Fußballer des TSV Nördlingen ein Heimspiel. Umso gelungener wäre es, wenn sich die Rieser mit einem Sieg von ihrem Heimpublikum verabschieden könnten. Gegner ist der SC Bubesheim, der aktuell den elften Platz belegt und das Hinspiel mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Spielbeginn ist heute um 14 Uhr; die zweite Mannschaft empfängt bereits um 12.15 Uhr den BC Huisheim.

Auswärts immerhin 13 Punkte eingeheimst

Es gibt nur drei Mannschaften in der Landesliga Südwest, die auswärts mehr Punkte einheimsten als vor heimischem Publikum, und zwar der FC Gundelfingen, der FV Illertissen II und eben der SC Bubesheim mit nur zehn Heim-, aber immerhin 13 Auswärtszählern. Beim TSV Nördlingen stehen übrigens den 16 Heimpunkten 15 Auswärtspunkte gegenüber.

Der SC Bubesheim kommt mit der Bilanz von drei Niederlagen in Folge ins Ries. „Das muss kein Nachteil für die Gäste sein. Die haben bei uns absolut nichts zu verlieren und können nur gewinnen“, meint Trainer Karl-Heinz Schüler. Zudem stehen im Trikot des SCB mit Kapitän Raphael Wende und dessen Bruder Michael, zwei ehemalige Nördlinger Spieler, die besonders motiviert sein dürften. Außerdem ist aus der Hinrunde die Nördlinger Malaise bekannt, angeschlagene Gegner (Aindling, Ottobeuren) aufzubauen.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV Nördlingen - SC Bubesheim

Landesliga Südwest - Saison 2013/14

      7:2
           

Samstag, 16.11.2013

 

14:00 Uhr

 

Gerd-Müller-Stadion
Rieser Sportpark
Nördlingen

             

Landesliga Südwest: In der Defensive fehlt die Ordnung

 
   Gersthofens Denis Delalic (links), der im Hinspiel noch gefehlt hatte, war ein ständiger Unruheherd. Andreas Kaiser (rechts) und Daniel Holzmann können ihn hier nicht am Kopfball hindern. Foto: Klaus Jais

11. November 2013 | von Klaus Jais

Bei der 2:5-Niederlage in Gersthofen drei Gegentore nach Standards

Nach zuletzt drei Siegen in Folge endete die Miniserie des TSV Nördlingen beim Bayernliga-Absteiger TSV Gersthofen. 2:5 unterlagen die Rieser nach zweimaliger Führung, wobei es bis zur 87. Minute nur 3:2 für die Autobahner stand. Die Gastgeber ihrerseits feierten den dritten Sieg in Serie.

Die Rieser mussten erstmals in dieser Saison ohne Abwehrchef Karl-Heinz Brückel (Grippe) spielen. Für ihn rückte Philipp Dinkelmeier in die Innenverteidigung. Die erste Chance auf dem Kunstrasenplatz hatten die Einheimischen, als Denis Delalic nach einer Flanke von Manuel Feil gut zum Kopfball kam, aber das Tor verfehlte (8.). Gleich die erste gelungene Angriffskombination brachte das 0:1: Johannes Höhenberger spielte gedankenschnell auf Manuel Meyer, der direkt auf Daniel Hensolt weiter leitete und der zeigte sich allein vor Torwart Stefan Brunner kaltschnäuzig und abschlussstark (16.). Dann hatte wieder Delalic eine gute Einschussmöglichkeit, doch Andreas Kaiser rettete in höchster Not (19.).

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV Gersthofen - TSV Nördlingen

Landesliga Südwest - Saison 2013/14

     5:2
           

Samstag, 09.11.2013

 

14:00 Uhr

 

Sport-Arena Gersthofen (KR1)
Sportallee 12
86368  Gersthofen

             

Landesliga Südwest: Ein fast perfekter Nachmittag

 
   „Wenn man schon nach acht Minuten 2:0 führt, dann spielt es sich leichter.“ TSV-Trainer Karl-Heinz Schüler. Foto: RN

04. November 2013 | von Klaus Jais

Beim 5:0-Heimsieg des TSV gegen Mering trifft Nico Oefele erneut dreimal

Vor zwei Wochen feierten die Fußballer des TSV Nördlingen beim 6:0 in Thannhausen den höchsten Auswärtssieg dieser Saison. Nun folgte der höchste Heimerfolg der laufenden Runde: 5:0 (2:0) siegten die Rieser gegen den SV Mering durch die Tore von Nico Oefele (3), Daniel Hensolt und einem Eigentor von Florian Stapfer.

Die Gastgeber feierten einen Start nach Maß, denn schon nach vier Minuten fiel das 1:0 und nach acht Minuten das 2:0. Beim Führungstor landete ein in zentraler Position von Nico Oefele ausgeführter Freistoß in der Mauer, der Abpraller kam zu Daniel Hensolt und der zeigte sich handlungsschnell und traf ins lange Eck. Und beim 2:0 drang Oefele nach einem Meyer-Zuspiel mit Tempo in den Strafraum ein, die Tiefenstaffelung der Gästeabwehr passte überhaupt nicht und obwohl er drei Meringer vor sich hatte, traf Oefele ins lange Eck, wobei Keeper Adrian Wolf noch mit den Fingern am Leder war. „Bevor wir unsere Betriebstemperatur erreicht hatten, stand es bereits 2:0“, meinte Gästetrainer Günter Bayer und TSV-Coach Karl-Heinz Schüler fügte an: „Unser Beginn war schwungvoll, wenn man schon nach acht Minuten 2:0 führt, dann spielt es sich leichter.“

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Knüller gegen Merings Pokalhelden

 
Daniel Hensolt brachte es in der Vorrunde auf sechs Tore. Beim Vorspiel in Mering (links Torwart Adrian Wolf, verdeckt Dominic Fiorentino) ging er leer aus. Foto: Klaus Jais   

02. November 2013 | von Klaus Jais

TSV trifft heute auf den Tabellendritten, der während der Woche gegen Raisting groß auftrumpfte

Noch fünf Spiele der Rückrunde hat Fußball-Landesligist TSV Nördlingen in diesem Jahr zu bestreiten. Dabei genießen die Rieser nur noch zweimal Heimrecht. Den Anfang macht die heutige Partie gegen den SV Mering (Spielbeginn 14 Uhr, Gerd-Müller-Stadion). Bereits um 12.15 Uhr findet das Spiel der zweiten TSV-Mannschaft gegen den SV Amerdingen statt.

Zum 2:1-Heimsieg über den SC Fürstenfeldbruck konnte TSV-Trainer Karl-Heinz Schüler nur wenig sagen, da er bei diesem Spiel von Co-Trainer Georg Frischmann vertreten wurde. „Einmal mehr zeigte sich, dass in dieser Liga wirklich jeder jeden schlagen kann und dass auch abstiegsgefährdete Teams wie Fürstenfeldbruck gute Kicker in ihren Reihen haben. Wir haben dabei vergessen, das zweite Tor zu machen. Nach dem Sieg in Thannhausen war es wichtig, sofort nachzulegen“, meinte Schüler, der auch gegen Mering ein schweres Spiel erwartet. „Die Meringer machen uns immer Probleme, weil es ihnen immer wieder gelingt, unser Spiel durch eine gewisse körperliche Härte zu zerstören“, erklärt Schüler. In diesem Zusammenhang sei an das Hinspiel erinnert, als für Nico Hensolt nach einem Foul von Amir Mozaffari schon nach einer Viertelstunde das Spiel beendet war und er daraufhin die folgenden fünf Spiele ausfiel. Auch heute ist der Einsatz von Nico Hensolt gefährdet; dem Steinharter macht seit zwei Wochen eine hartnäckige Bindehautentzündung zu schaffen. Er war aber ebenso im Training wie Philipp Dinkelmeier, der ebenfalls in den letzten beiden Spielen fehlte.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV Nördlingen - SV Mering

Landesliga Südwest - Saison 2013/14

       5:0 
           

Samstag, 02.11.2013

 

14:00 Uhr

 

Gerd-Müller-Stadion
Rieser Sportpark
Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Endgültig zurück in der Erfolgsspur

 

  Das 1:0 für den TSV: Nico Oefele (rechts) hat Gästetorwart Welzmüller überlaufen und braucht nur noch einzuschieben. Den zweiten Nördlinger Treffer steuerte kurz vor Schluss Daniel Hensolt (ganz links) bei. Foto: Dieter Mack

27. Oktober 2013 | von Andreas Schröter

Fußball-Landesliga Südwest - Nach dem 6:0-Kantersieg von Thannhausen legt der TSV 1861 Nördlingen nach und holt sich den dritten Heimsieg

Der heimische TSV hätte einen Blitzstart hinlegen können, doch Manuel Meyer zögerte zu lange und sein Schuss war somit nicht mehr entscheidend zu platzieren (2. Min.). Doch auch die Brucker machten von Beginn weg deutlich, dass sie trotz ihres schlechten Tabellenplatzes keine Laufkundschaft sind. Der dribbelstarke Nickoy Ricter setzte sich an der Strafraumkante elegant durch, doch den Flachschuss parierte TSV-Keeper Benny Thum bravourös (6. Min.). Die starke rechte Seite war Ausgangspunkt für die nächste knackige Nördlinger Offensivszene. Nach schnellen Passfolgen über Holzmann und Höhenberger war Oefele bis zur Grundlinie durchgebrochen. Beim präzisen Rückpass schlug Daniel Hensolt ein Luftloch mit Bauchlandung (10. Min.). Die anfänglich hohe Ballbesitzquote gaben die Rieser nach einer Viertelstunde an die Oberbayern ab. „Wir hatten Mitte der ersten Halbzeit eine schläfrige Phase, kamen dann aber wieder rechtzeitig auf Touren“, kommentierte Co-Trainer Georg Frischmann die sichtbare Übernahme der Spielkontrolle durch die Gäste. Die Nördlinger Führung entsprang zwar eher dem Zufall, doch entscheidend war die Handlungsschnelligkeit des seit Wochen überragenden Nico Oefele. Als die Klosterstädter Abwehrspieler nach einem Klärungsversuch noch den Ball suchten, hatte Oefele das Spielgerät bereits in den Freiraum am grundlos herauseilenden Torwart Welzmüller vorbeigelegt und flach eingenetzt (40. Min.). Ein Doppelschlag war möglich, denn wieder sprintete Oefele in den Rücken der Abwehr und setzte erneut Daniel Hensolt optimal in Szene. Der Steinharter im TSV-Team donnerte den präzisen Rückpass jedoch zielgenau an die Querlatte (44. Min.).

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: „Bruck“ hat schon bessere Tage gesehen

 
Solche Chancen (mit der Nummer 7 Manuel Meyer) ließ der TSV Nördlingen beim 6:0-Sieg in Thannhausen sogar noch aus. Foto: Klaus Jais
  

26. Oktober 2013 | von Klaus Jais

TSV Nördlingen peilt gegen den bislang glücklosen Bayernliga-Absteiger endlich den dritten Heimsieg an

Am heutigen Samstag (Spielbeginn bereits um 14 Uhr, Gerd-Müller-Stadion) ist im letzten Spiel der Vorrunde der Bayernliga-Absteiger SC Fürstenfeldbruck der Gegner des Landesligisten TSV Nördlingen. Die Rieser streben einen Heimsieg an, schließlich konnten die fünf letzten Heimspiele nicht gewonnen werden (vier Remis, eine Niederlage). Im Vorspiel empfängt die zweite Mannschaft, die mit einem Last-Minute-Sieg in Alerheim die Tabellenspitze der Kreisklasse Nord I übernommen hat, den SV Großsorheim. Dieses Spiel beginnt bereits um 12.15 Uhr.

Bereits um zehn Uhr beginnt der TSV-Sponsorentag als Dank für die gewährte Unterstützung über viele Jahre hinweg. Dabei stellt sich die neue Abteilungsleitung vor, es wird der sogenannte Club 100 vorgestellt und die Sponsoren erfahren aus erster Hand Neuigkeiten aus dem BFV-Nachwuchsleistungszentrum und dem TSV-Seniorenbereich.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV Nördlingen - SC Fürstenfeldbruck

Landesliga Südwest - Saison 2013/14

       2:1 
           

Samstag, 26.10.2013

 

14:00 Uhr

 

Gerd-Müller-Stadion
Rieser Sportpark
Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Sechs Volltreffer zum Geburtstag

  
Nico Oefele (in grün) war in Thannhausen kaum zu bremsen und erzielte vier Tore. Hier versucht es Matthias Gleich erfolglos. Foto: Klaus Jais  

21. Oktober 2013 | von Klaus Jais

Zum 44. des Trainers gewinnt der TSV in Thannhausen mit 6:0

Die Fußballer des TSV Nördlingen haben ihren Oktober-Blues mit drei Niederlagen in Folge eindrucksvoll beendet und bei der TSG Thannhausen einen fulminanten 6:0-Sieg hingelegt. „Das war das schönste Geburtstagsgeschenk, das mir die Mannschaft machen konnte“, meinte TSV-Trainer Karl-Heinz Schüler (44) nach dem Spiel. Mit vier Toren setzte sich Nico Oefele an die Spitze der Torjägerliste der Landesliga Südwest mit nun insgesamt zwölf Treffern.

Die ersten Offensivszenen verzeichnen die Gastgeber

Schüler erinnerte aber auch daran, dass das Spiel einen anderen Verlauf hätte nehmen können: „Die erste Chance hatte die Heimelf.“ In der Tat schoss Florian Sandner seinen Kapitän Michael Geldhauser an, der dadurch in gute Schussposition kam, aber das Tor verfehlte (10.). Wenig später war es wieder der TSG-Spielführer, der aus spitzem Winkel an Torwart Benjamin Thum scheiterte. Doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Rieser, die ohne Nico Hensolt, Johannes Geiß und Philipp Dinkelmeier antraten, immer besser in die Spur. Die erste gute Offensivszene hatte Nico Oefele, der sich im Zweikampf behauptete und mit seinem 14-Meter-Schuss an Torwart Liridon Recaj scheiterte (11.). Nach einer Viertelstunde das 0:1 durch Manuel Meyer nach präzisem Zuspiel von Oefele. TSG-Trainer Markus Deibler schnauzte seine Hintermannschaft zusammen: „Blödheit wird sofort bestraft.“

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Der Blick in der Tabelle geht auch nach hinten

  

  Johannes Geiß erlitt in Gundelfingen (in Weiß David Anzenhofer) eine Verletzung des Innenbandes und wird wohl mehrere Wochen ausfallen. Foto: Klaus Jais

19. Oktober 2013 | von Klaus Jais

Am vorletzten Vorrundenspieltag muss der TSV Nördlingen heute zur TSG Thannhausen

Bereits der vorletzte Vorrundenspieltag der Landesliga Südwest geht an diesem Wochenende über die Bühne. Der TSV Nördlingen hat dabei das dritte Auswärtsspiel in Folge und muss heute (15 Uhr) beim Tabellen-14. TSG Thannhausen antreten. Nur fünf Punkte liegen die Mindelstädter hinter dem TSV, haben allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Die letzten beiden Heimspiele nicht gewonnen

Diese Partie hätte vergangene Woche beim SC Bubesheim stattfinden sollen, doch da die TSG der von Bubesheim gewünschten Änderung der Anstoßzeit von 17 auf 16 Uhr nicht zustimmte, setzte Spielleiter Walter Hendlmeier die Partie einfach ab. Die Torverhältnisse der heutigen Kontrahenten sind ähnlich (Nördlingen 24:22, Thannhausen 23:25). Die Gastgeber haben zu Hause elf Punkte geholt, auswärts nur sechs. Die letzten beiden Heimspiele gegen Gersthofen (2:2) und gegen Fürstenfeldbruck (2:2) konnten nicht gewonnen werden. In Michael Geldhauser (7 Tore) und Mittelfeldspieler Florian Sandner (5) haben die Platzherren ihre Torjäger. Mit Dominik Zinner fehlt ein Leistungsträger, da er bei der hohen 1:5-Niederlage in Mering in der Schlussminute die rote Karte kassiert hatte und drei Spiele Sperre erhielt. Die Thannhauser kamen in der vergangenen Saison zwei Punkte hinter dem TSV Nördlingen ins Ziel, wobei sie im Endspurt fünf Siege in Folge feierten. In Thannhausen gab es für den TSV ein 0:0, zu Hause einen 5:0-Kantersieg.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSG Thannhausen - TSV Nördlingen

Landesliga Südwest - Saison 2013/14

     0:6            

Samstag, 19.10.2013

 

15:00 Uhr

 

Mindelstadion Thannhausen
Jahnstr. 5
86470 Thannhausen

             

Landesliga Südwest: Strafstoß der merkwürdigen Art

 

Luftkampf zwischen Nico Hensolt (links) und Stefan Schimmer. Manuel Meyer (Nummer 7) beobachtet die rassige Szene. Foto: Klaus Jais  

14. Oktober 2013 | von Klaus Jais

Nördlinger verlieren in Gundelfingen sehr unglücklich mit 1:2 (1:1)

Drei Punktspiele in Folge ist Landesligist TSV Nördlingen nun sieglos. Beim FC Gundelfingen unterlagen die Rieser mit 1:2, obwohl sie über weite Strecken des Spiels gleichwertig waren. Das Siegtor resultierte aus einem sehr umstrittenen Handelfmeter, als Michael Abele bei der Ballannahme im Strafraum die Kugel an die Hand sprang.

Gegenüber dem Spiel in Ottobeuren rückten Johannes Geiß und Philipp Dinkelmeier für Daniel Holzmann und Johannes Höhenberger in die Anfangsformation. Doch die Anfangsphase geriet ähnlich wie eine Woche zuvor, denn schon in der sechsten Minute gelang dem am langen Pfosten freistehenden Bernd Scheu aus acht Metern das Führungstor. In der Folgezeit waren die Gastgeber die bessere Mannschaft. Philipp Urban köpfte vorbei und bei einem Kopfball von Christoph Schnelle wäre Torwart Thum zu spät gekommen. Auch ein Schuss von Stefan Schimmer war sehenswert und führte zu einer starken Parade von Thum (11.). Der erste gute Spielzug der Rieser lief über Andreas Kaiser und Nico Oefele (12.) und war ein erstes Signal für eine besser ins Spiel kommende TSV-Mannschaft, die nun auch im Zweikampf präsent war. In der 24. Minute der verdiente Ausgleich, wobei ein sehenswerter Angriff von Oefele auf Meyer gespielt wurde, der sofort scharf nach innen gab, wo Daniel Hensolt aus Kurzdistanz sein viertes Saisontor gelang.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok