Bezirksliga Schwaben Nord: Der Aufsteiger ist noch ungeschlagen

 
Torwart Nico Beil feiert gegen den TSV Offingen sein Debüt in der Bezirksligamannschaft des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais  

14. August 2017 | von Klaus Jais

Bislang drei Remis für den TSV Offingen

Zwei noch ungeschlagene Teams treffen am vierten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Nord aufeinander: Der TSV Nördlingen II empfängt am morgigen Dienstag um 18 Uhr im Rieser Sportpark den Aufsteiger TSV Offingen. Andererseits sind die Gäste noch ohne Sieg, denn die drei bisherigen Partien endeten allesamt unentschieden.

Offingens Spielertrainer Christoph Bronnhuber ist mit den bisher gezeigten Leistungen seiner Truppe durchaus zufrieden. „Wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir mit drei Unentschieden gegen Teams wie Hollenbach, Adelzhausen und Ehekirchen starten, hätte ich das sofort unterschrieben“, so der 27-Jährige. Der Trainer stellt auch klar: Er möchte jedes Spiel gewinnen. „Wir spielen nie auf einen Punkt.“. Dass er selber schon wieder mit von der Partie sein kann, überrascht Bronnhuber auch. Nach einem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk konnte er nur drei Wochen später schon wieder auflaufen: „Ich bin noch nicht ganz fit, aber die Fitness kommt über die Spiele.“ Die Moral beim Meister der Kreisliga West stimmt offensichtlich, denn am Samstag lagen die Offinger gegen den Landesligaabsteiger Ehekirchen bereits 0:2 zurück und erreichten noch ein Remis.

„Nach der verlegten Partie gegen Wörnitzstein-Berg haben wir nun das zweite Heimspiel in Folge. Dort streben wir gegen einen allerdings starken Aufsteiger den ersten Heimsieg an“, erklärt TSV-Trainer Andreas Langer, der zuletzt gegen den VfR Neuburg von einer Luxussituation sprach, denn er hatte insgesamt sieben Spieler auf der Wechselbank, wobei Torwart Nico Beil, Matus Mozol, Thomas Hönle und Fabian Grimmeis gar nicht zum Einsatz kamen. Torhüter Beil (34) wird diesmal auf jeden Fall erstmals zwischen den Pfosten stehen, da Sabahudin Cama durch seinen Einsatz in der ersten Mannschaft am Samstag in Illertissen gesperrt ist. Leon Dammer steht gegen Offingen wieder zur Verfügung, während Julian Wüster in Urlaub weilt, Julian Dürnberger wohl erst Anfang September wieder fit sein wird und der gegen Neuburg ein- und ausgewechselte Bruno Wohlfrom wegen Leistenbeschwerden auf der Kippe steht.

„Wir haben uns den Gegner Offingen angesehen“, berichtet Coach Langer und erklärt, dass das vorherige Beobachten gegnerischer Mannschaften verstärkt durchgeführt werden solle. So schauten sich das Landesligaspiel TSV Aindling – TSV Gilching-Argelsried der sportliche Leiter Thomas Deubler und Cheftrainer Andy Schröter gemeinsam an. „Diese Partie bot sich an, weil wir beide Mannschaften noch als Gegner haben“, erklärt Langer.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION