U19 Landesliga Süd: Am Ende fehlt nur ein bisschen Glück

 
Mit diesem Linksschuss brachte Jannik Gottwald (schwarzes Trikot) die U19 des TSV Nördlingen auf 2:3 heran. Foto: Klaus Jais  

8. September 2017 | von Klaus Jais

Saisonstart der TSV-U19 geht beim 2:4 gegen den FC Memmingen II daneben

Der Saisonstart ist den U19-Junioren des TSV Nördlingen misslungen. 2:4 (0:3) unterlagen die Rieser dem FC Memmingen II, der über weite Strecken die bessere Mannschaft war, allerdings am Ende zwei Spieler mehr auf dem Feld hatte, weil beim TSV Torhüter Fabian Dorschky (35.) und der eingewechselte Moise Jurja (78.) jeweils die rote Karte kassierten.

Die Gastgeben fanden gut in das Spiel und hatten zwei passable Offensivszenen. In der 19. Minute trafen jedoch die Allgäuer zum 0:1. Bei einer guten Konteraktion der Rieser landete der Schuss von Jannik Gottwald am Pfosten. In der 36. Minute erlief ein Memminger den Rückpass der Nördlinger und wurde vom TSV-Torhüter Fabian Dorschky im Strafraum zu Fall gebracht. Die vom Schiedsrichter verhängte rote Karte gegen den TSV-Keeper war überhart und den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste zum 0:2. Mit dem Halbzeitpfiff fiel sogar noch das 0:3.

Gleich nach Wiederanpfiff hatte der TSV bei einem Memminger Pfostenschuss Glück. Doch stattdessen gelang den Riesern im Anschluss an eine Kraus-Ecke das 1:3 durch Jannik Gottwald (61.). Torwart Luca Peuser hielt die Gastgeber im Spiel, als er mit Fußabwehr rettete. Kurz spürten die Rieser einen Funken Hoffnung, als Jannik Gottwald mit einem Flachschuss das 2:3 gelang (72.). Doch bereits zwei Minuten später stellten die Gäste mit einer Volleyabnahme den alten Abstand wieder her.

Als dann der eingewechselte Moise Jurja nach 78 Minuten wegen Nachschlagens vom Platz gestellt wurde, schien die Partie endgültig gelaufen. Doch die Gastgeber, die sich nie geschlagen gaben, hätten angesichts ihrer Chancen sogar noch das 4:4 erzielen können. Die größte davon vergab Jurida, der nach einem Handspiel von Filip Dobras mit einem schwach geschossenen Elfmeter an Torwart Antonio Mormone scheiterte (80.). „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, am Ende wäre gegen konditionell nachlassende Memminger sogar ein Remis möglich und nicht unverdient gewesen“, meinte TSV-Trainer Wolfgang Meyer.

TSV Nördlingen: Dorschky; Hintermeier, Gröbl, Meyer, Rein (ab 35. Peuser), Kraus (ab 64. Pesut), Taglieber (ab 46. Jurja), Jurida, Schmid (ab 60. Morasch), Gottwald, Uhlmann

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION