U17 BOL Schwaben: Derbypleite

16. November 2017 | von Andreas Schröter

Die U17-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen verlieren das Derby gegen den TSV 1896 Rain mit 4:3 (2:2).

Bei strömenden Regen agierten beide Teams auf dem Kunstrasenplatz in Rain mit großer Bereitschaft in den Zweikämpfen. TSV-Keeper Alverik Montag wurde sofort geprüft und musste bereits in der 11. Minute nach Treffer von Morina hinter sich greifen. Postwendend aber der Ausgleich, als Kapitän Mirco Puscher entscheidend nachsetzte und zentral vor dem Tor überlegt in´s lange Eck einschob (17. Min.). Die Rieser ließen nicht locker und nach gutem Abschlag von Keeper Montag kam der Ball zu Fabian Weißenburger, der mit tollem Heber den Heimkeeper überlupfte und zur erstmaligen Führung traf (24. Min.). In der 27. Minute dribbelt wieder Puscher zentral vors Tor, doch TSV-Stürmer Michael Brenner stand im Abseits. Aus dem Nichts kassierten die Schmidt-Schützlinge noch vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich, welchem jedoch viel zu verhaltenes Zweikampfverhalten am Flügel vorausging.

Mit Distanzschuss aus 20 Metern von Fabian Lechler kamen die Nördlinger besser aus den Katakomben und nach zwei gefährlichen Eckbällen sprang einfach zu wenig heraus. Besser machte es die Heimelf, die auch nach einem Eckball in der 54. Minute wieder in Führung ging. Einen weiteren Rückschlag kassierte die U17-Truppe in der 64. Minute, als sich ein Flankenball von der Außenlinie unglücklich in´s hintere Toreck senkte. Dann wieder Nördlingen, als Puscher mit tollem Pass den eingewechselten Endrit Imeri einsetzte, dieser jedoch um Haaresbreite verpasste. Auch der eingewechselte Jonas Lanzl konnte nicht für genügend Torgefahr sorgen, da sein Distanzschuss in der Schlussphase am Tor vorbei strich. Erst in der vorletzten Minute gelang noch der Anschlusstreffer, als nach einem Eckball von Weißenburger Philipp Jaumann zum 4:3 Endstand einköpfte. Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Der TSV 1861 Nördlingen spielte mit: Alverik Montag, Jannik Trollmann, Sebastian Hertle, Luca Zwickel (60. Min Nico Vandelli) Mirko Puscher, Maximilian Bog (70. Min Thomas Mayer), Philipp Jaumann, Fabian Weißenburger, Fabian Lechler (62. Min Endrit Imeri), Michael Brenner (66. Min Jonas Lanzl), Benedikt Günther, ETW Luis Grygar

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION