U17 BOL Schwaben: Halbzeitführung aus der Hand gegeben

7. November 2017 | von Andreas Schröter

Auf dem Kunstrasenplatz fand die TSV-Elf erst nach zehn Minuten in´s Spiel. Nach Doppelpass zwischen Puscher und Zwickel, verzog der Hochaltinger per Flachschuss nur knapp. Die größte Chance zur Führung verpasste  Fabian Weißenburger in der 26. Minute, dessen Schuss vom Pfosten ins Seitenaus sprang. In der 39. Minute war es Mittelfeldmotor Hertle der sich mit Sololauf vom Zentrum nach außen tankte und den in der Mitte einlaufenden Patrick Meister anspielte und dieser souverän zum 1:0-Führungstreffer einnetzte.

Nach der Halbzeitpause wurde das verhaltene Auftreten der Rieser durch den Ausgleichstreffer bestraft. Die TSV-Elf hätte nach drei Überzahlsituationen in einer Phase von zehn Minuten wieder die Führung erzielen können, doch stets mal mangelte es an der nötigen Konsequenz im Abspiel. Mit drei Toren in zehn Minuten machten die Autobahner alles klar. Nach Foul an Zwickel kamen die Rieser nur noch zum 4:2-Anschlusstreffer durch Elfmetertor von Hertle  (79. Min).

Der TSV 1861 Nördlingen spielte in Gersthofen mit: Alverik Montag, Jonas Sandmeyer, Sebastian Hertle, Benedikt Günther, Jannik Trollmann, Mirko Puscher, Philipp Jaumann, Patrick Meister (68. Min Thomas Mayer), Fabian Lechler, Fabian Weißenburger (50. Nicolas Rieß), Luca Zwickel, ETW Luis Grygar

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION