U15 Futsal-Kreismeisterschaft: Endrunde erreicht

19. Januar 2017 | von Klaus Jais

Futsalkreismeister der C-Junioren (U15) wurde erstmals die JFG Harburg. Beim Turnier in der Donauwörther Stauferhalle um den Raiffeisen-Volksbanken Wanderpokal gewannen die Burgstädter das Endspiel gegen den TSV Nördlingen mit 2:1 (0:0) nach Sechsmeter-Schießen.

Diese beiden Teams und der Dritte JFG Rieskrater und der Vierte JFG Nordries Marktoffingen qualifizierten sich für die nordschwäbische Endrunde, die am 29. Januar in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle über die Bühne gehen wird.

Einzige Mannschaft mit drei Siegen nach der Gruppenphase war die JFG Region Harburg, die vom Trainerteam Martin Mühleidner/Thomas Wiedemann gecoacht wurde. Zweiter dieser Gruppe wurde die JFG Rieskrater mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage. In der anderen Gruppe kamen der TSV Nördlingen und die JFG Nordries Marktoffingen mit je sieben Punkten gemeinsam ins Ziel. Da der direkte Vergleich 0:0 geendet hatte, entschied das bessere Torverhdltnis (6:0 gegenüber 4:0) über den Gruppensieg des TSV Nödlingen.

Im ersten Halbfinale gewann der TSV Nördlingen gegen die JFG Rieskrater 2:0. Das zweite Halbfinale zwischen der JFG Nordries Marktoffingen und der JFG Region Harburg stand nach reguldrer Spielzeit 0:0. Im Sechsmeter-Schießen trafen sämtliche drei Harburger Schützen, während sich die JFG Nordries einen Fehlschuss leistete.

Auch das spannende Finale zwischen dem TSV Nördlingen und der JFG Region Harburg stand nach regulärer Spielzeit 0:0. Harburgs erster Schütze Maurice Moll vergab seinen Sechsmeter. Aber der überragende JFG-Keeper Julian Wiedemann hielt zwei Sechsmeter-Schüsse. Die beiden weiteren Harburger Schützen Markus Mühleidner und Tim Staufer verwandelten ihre Sechsmeter zum 2:1-Sieg.

Julian Wiedemann (JFG Region Harburg) wurde zum besten Torh|ter gewählt und Tim Staufer holte sich gemeinsam mit Simon Rothgang (TSV 1861 Nördlingen) die Torjägerkanone.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION