U14 Kreisliga: Nördlinger Derbysieg im Spitzenspiel

 
Jonas Fritz vom TSV 1861 Nördlingen verdiente sich beim 2:1-Derbyerfolg ein Sonderlob der Trainer Patent und Strauß. Foto: Andreas Schröter

21. November 2017 | von Andreas Schröter

Zum Jahresabschluss drehten die Nördlinger U14-Junioren-Fußballer beim Tabellenzweiten JFG Jura Nordschwaben einen Halbzeitrückstand in einen 2:1-Erfolg um.

Der TSV startete sehr zielstrebig, doch die JFG hielt voll dagegen. Gerade die erste Halbzeit war sehr umkämpft. Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Nach einem Pressschlag von Tim Aurnhammer landete der Ball mit Glück im Nördlinger Kasten – 1:0.

Nach der Halbzeit zeigten die Patent-Truppe mehr Biss und erspielte sich klare Feldvorteile. Jan Mielich setzte Oscar Ladenburger toll in Szene und der verdiente Ausgleich war fällig (43. Min.). Nach einem Freistoß prallte Ladenburger unglücklich mit dem Torhüter zusammen, sodass der Heimkeeper verletzt das Feld verlassen musste. Die Nördlinger setzten ihr druckvolles Spiel fort und erzielten trotz einer 5-Minuten-Strafe in Unterzahl den Führungstreffer durch Marcel Rebele. In der Schlussphase versäumte der TSV mehrfach die endgültige Entscheidung, so dass es bis zum Schlusspfiff spannend blieb. Am Ende blieb es beim 2:1-Erfolg für Nördlingen, wobei insbesondere der Jonas Fritz im Nördlinger Team mit einer starken Leistung glänzte. Der jahrgangsjüngeren Nördlinger schafften damit den zehnten Sieg im 10. Spiel und führen die Kreisliga mit sieben Punkten Vorsprung unangefochten an.

Für den TSV 1861 Nördlingen spielten: Justin Frei, Noah Ganzenmüller, Jan Mielich, Lukas Schaaf (36. Min. Marcel Rebele), Niklas Geiß (52. Min. Tim Eichhorn), Jonas Fritz, Oscar Ladenburger, Jakob Bühlmeier (28. Min. Johannes Böhm), Elias Beer (36. Min. Nico Maier), Christoph Maier, Fabian Matzky

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION