U12: Triumph bei Nattheimer Hallenmasters 2018

 
U12 triumphiert bei Nattheimer Hallenmasters. Foto: Martin Klaus

6. Januar 2018 | von Martin Klaus

Eine fabelhafte Moral bewiesen die Jungs der U12 des TSV Nördlingen in der gut besuchten Ramensteinhalle in Nattheim.

In der Gruppenphase folgte zwei Siegen gegen den TV Giengen (2:1) und den FC 03 Härtsfeld (7:0) eine starke Aufholjagd gegen Gundelfingen. Nachdem man bereits zwei zu null hinten lag, das Spiel aber nie verloren gab, sicherten sich die Spieler um Kapitän Hänlein ein verdientes 2:2 und damit den Einzug in die K.o.-Runde, als Gruppenzweiter hinter Gundelfingen. In der zweiten Vierergruppe hatte sich die SGM Albuch gegenüber der SGM Unterkochen/Waldhausen durchgesetzt.

In einem spannenden Halbfinale setzten sich die TSV – Talente am Ende dank ihres absoluten Siegeswillens gegen den Nachwuchs der SGM Albuch durch. Nach zwei Torgeschenken für den Gegner konnte Dominik Bittner verkürzen. Als die Zuschauer schon mit dem Finaleinzug der Albucher rechneten, nahm das Spiel an Dramatik zu. Eine Sekunde vor dem Ende, mit der letzten Aktion des Spiels, setzte Denis Novacovici den Lucky Punch zum 2:2 Ausgleich. Über den Finaleinzug musste letztlich ein Siebenmeterschießen entscheiden. Der Nördlinger Torhüter Raphael Ulrich hielt seine Farben im Spiel und so konnten sich die Klausschützlinge am Ende mit 5:4 durchsetzen.
Der Gegner im Finale hieß dann SGM Unterkochen/Waldhausen. Die Württemberger hatten zuvor den FC Gundelfingen überraschend mit 1:0 besiegt. 

Im Endspiel ließ die Defensive um Martin Winter und Linus Volk kaum Chancen des Gegners zu und so konnte, nach Toren von Mark Belik und Jonathan Hänlein, mit zwei zu null gewonnen werden.  Mit Mark Belik und seinen sieben Toren stand zudem der treffsicherste Schütze des Turniers in Reihen des TSV.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION