Bezirksliga Schwaben Nord: Top-Team zu Gast

26. August 2017 | Quelle: Rieser Nachrichten

Der TSV Nördlingen II trifft heute auf den Tabellendritten Meitingen

Eigentlich scheinen die Rollen klar verteilt, wenn am Samstag um 17 Uhr der Tabellendritte der Bezirksliga Nord, der TSV Meitingen, beim Dreizehnten, der Nördlinger Reserve auftaucht. Diese ist in dieser Saison im Sportpark immer noch ohne Sieg, während die Gäste auswärts noch ungeschlagen sind. Aber immerhin spielte man in der vergangenen Saison zumindest 1:1 zu Hause gegen den Favoriten, der als damaliger Landesliga-Absteiger schließlich nur Siebter wurde.

Für Meitingen setzte es zuletzt die erste Heimniederlage gegen Absteiger Ehekirchen. Dabei wurden sie auch von Thomas Ranftl und Philipp Buser beobachtet, die ihre wichtigen Erkenntnisse in die jetzige Nördlinger Spielvorbereitung mit einfließen ließen. „Zudem kennen wir die Meitinger recht gut. Schließlich spielen dort ja auch unsere früheren Aktiven Nico Geiß, Daniel Wagner und Sascha Hof“, sagt Nördlingens Abteilungsleiter Andreas Langer. Meitingen sei ein Spitzenteam und müsse auch beim Rieser Außenseiter gewinnen, um oben dran zu bleiben.

Der U23-Coach ist mit dem bisher Saisonverlauf weitgehend zufrieden: „Gegen Rain und Neuburg spielten wir gut, aber bei der unnötigen Heimniederlage gegen Offingen haben wir unser Leistungsvermögen nicht auf den Platz gebracht“, so Langer. Zuletzt habe es in Horgau es ein gerechtes 1:1 gegeben, wenn man beide Halbzeiten betrachte. „Meine Truppe hat dabei auch die nötige Bezirksliga-Zweikampfhärte angenommen“, so Langer. Vor allem in der ersten Halbzeit sei der Nördlinger Matchplan aufgegangen und nach schöner Balleroberung von Jakob Mayer und Zusammenspiel von Adrian Stimpfle und Jonathan Kluczka sei man verdient in Führung gegangen. „In der zweiten Halbzeit haben wir aber zu wenig Entlastungsangriffe gestartet, und der Gegner hat uns mit vielen langen Bällen unter Druck gesetzt“, so der Coach. Folgerichtig sei dann der Ausgleich – dennoch unnötig – nach Eckball gefallen.

Jetzt hofft Langer, dass der in Horgau wegen einer Leistungszerrung ausgefallene Nico Ilg wieder auflaufen kann. Auch Korbinian List habe während des Aufwärmens wegen muskulärer Probleme passen müssen. Auf jeden Fall falle Bruno Wohlfrom weiter wegen Leistenproblemen aus. Aus beruflichen Gründen stünden nicht bzw. nur eingeschränkt Thomas Hönle und Daniel Kienle zur Verfügung. Matusz Mozol sei dieses Wochenende auf Heimaturlaub und auch Julian Wüstner fehle noch, so Langer.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION