Bezirksliga Schwaben Nord: Wieder geht’s gegen einen Neuling

19. August 2017 | von Klaus Jais

TSV-Zweite tritt beim FC Horgau an

Nach der ersten Saisonniederlage am Dienstag gegen den Liganeuling TSV Offingen ist Fußball-Bezirksligist TSV Nördlingen II erstmals in die untere Tabellenhälfte abgerutscht. Das morgige Auswärtsspiel führt die Rieser erneut mit einem Aufsteiger zusammen, denn der FC Horgau spielte letzte Saison noch in der Kreisliga Augsburg und schaffte als Vizemeister den Sprung in die Bezirksliga.

Horgau ist eine Gemeinde mit rund 2600 Einwohnern, gelegen im Westen von Augsburg. Ihre bisherigen vier Punkte holte die Mannschaft von Trainer Franz Stroh allesamt auswärts: In Hollenbach gab es ein 3:3 und zuletzt in Ehekirchen sogar einen 1:0-Sieg. Zu Hause wurden freilich beide Spiele gegen Ecknach und Adelzhausen verloren.

Vier Spieler haben sich dem TSV Horgau zur neuen Saison angeschlossen: Markus Metzler spielte zuletzt beim SV Hammerschmiede Augsburg, Pascal Beckert sowie die Zwillinge Simon und Severin Blochum bei der SpVgg Auerbach-Streitheim. Es ist durchaus ein Spiel mit weichenstellendem Charakter, denn eine Woche später gastiert das ambitionierte Team aus Meitingen im Rieser Sportpark.

„Wir haben gegen Offingen den Kampf nicht angenommen und gegen einen Gegner mit viel Euphorie verloren“, meinte TSV-Trainer Andreas Langer zum 1:3. Gegen Horgau kündigt der Coach Änderungen an, denn Mario Bortolazzi steht wieder zur Verfügung und auch Thomas Hönle, der zuletzt zweimal auf der Bank saß und nicht eingewechselt wurde, kann mit einem Einsatz rechnen. „Acht Gegentore in drei Spielen sind definitiv zu viel, da muss sich was ändern“, meint Langer, der weiterhin auf die verletzten Bruno Wohlfrom, Julian Dürnberger und Andreas Kaiser verzichten muss.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION