Landesliga Südwest: Gut vier Wochen Zeit für den Feinschliff

 
Das Trainerteam des Landesliga-Tabellenführers TSV Nördlingen (von links): Chefcoach Andreas Schröter, Torwarttrainer Berthold Grimmeisen und Co-Trainer Thomas Ranftl. Foto: Walter Brugger

24. Januar 2018 | von Klaus Jais

Landesliga-Tabellenführer TSV Nördlingen startet nächsten Donnerstag in die Vorbereitung. Das erste Punktspiel steigt am 3. März im Allgäu. Mitte Februar ist ein Trainingslager in Gersthofen geplant

Am Donnerstag, 1. Februar, starten die Fußballer des TSV Nördlingen in die Wintervorbereitung. Die Landesligamannschaft hat ihr erstes Punktspiel des Jahres 2018 am 3. März bei der SpVgg Kaufbeuren, und die Bezirksliga-Elf startet am 18. März ebenfalls mit einem Auswärtsspiel in Meitingen. Dazwischen liegen zahlreiche Testspiele und Trainingseinheiten mit den Schwerpunkten Grundlagenausdauer, Individualtechnik, Gruppen- und Mannschaftstaktik.

Die ersten beiden Testspiele finden auf Kunstrasen statt: Am Samstag, 3. Februar, ist in Waldhausen die SG Kirchheim/Trochtelfingen (Trainer Karl-Heinz Brückel) der Gegner und einen Tag später empfängt das Regionalliga-Schlusslicht FC Unterföhring die Rieser. Am Faschingswochenende ist am Freitag im Rieser Sportpark ein Spiel gegen den FV Dittenheim (Bezirksliga) eingeplant. Sollten die Platzverhältnisse kein Spiel zulassen, wird stattdessen trainiert. Am Faschingssamstag folgt die Gegeneinladung beim TSV Eintracht Karlsfeld, dem aktuellen Tabellenführer der oberbayerischen Bezirksliga Nord. Am Donnerstag, 15. Februar, steht das Vorbereitungsheimspiel gegen TuS Feuchtwangen auf dem Plan, sofern dies die Platzverhältnisse im Rieser Sportpark zulassen.

Von Freitagnachmittag bis Sonntagvormittag ist ein Trainingslager in Gersthofen vorgesehen. Die TSV-ler wohnen dabei im Hotel „Asgard“, dessen Geschäftsführerin Marie-Luise Forner auch in Nördlingen zusammen mit ihrer Familie den Gasthof „Goldener Schlüssel“ betreibt. Trainiert wird in Gersthofen auf Kunstrasen.

Am Wochenende 23. bis 25. Februar bestreiten die Rieser mit beiden Mannschaften drei Spiele: Am Freitag ist die SG Unterringingen/Amerdingen der Gegner, wobei der Spielort noch offen ist. Am Samstag wird gegen den FSV Reimlingen getestet. Hier ist der Spielort ebenso noch offen wie einen Tag später beim Spiel gegen den SV Mering.

Während das erste Landesligapunktspiel in Kaufbeuren auf jeden Fall stattfinden wird (gegebenenfalls auf Kunstrasen), hat die Bezirksligamannschaft noch weitere Testspiele auf dem Programm: Am 4. März ist der TSV Wolferstadt der Gegner und am 11. März der FC Maihingen, wobei Ort und Zeitpunkt noch nicht feststehen. Die einzige personelle Änderung war der Abgang von Stürmer Julian Dürnberger, der sich seinem Heimatverein, dem Bezirksligisten SV Wettelsheim angeschlossen hat.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION