TSV-Weihnachtsturnier am zweiten Feiertag

23. Dezember 2017 | von Klaus Jais

Sieben Teams starten beim TSV-Turnier im Mouds „Jeder gegen Jeden“

Am zweiten Weihnachtsfeiertag startet um 14.30 Uhr in der Hermann-Keßler-Halle im Rieser Sportpark das Hallenfußballturnier des TSV Nördlingen mit diesmal insgesamt sieben Mannschaften, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielen werden.

„Sollte doch noch eine achte Mannschaft teilnehmen, wird auf Turniermodus mit zwei Gruppen umgestellt“, teilt Andreas Schröter vom veranstaltenden TSV mit. Es wird mit Bande und auf Fünf-Meter-Tore gespielt, also nicht nach Futsalregeln.

Nördlinger Lokalderby eröffnet das Turnier

Im Eröffnungsspiel stehen sich der SC Athletik Nördlingen (Zwölfter der A-Klasse Nord) und der Landesliga-Tabellenführer TSV Nördlingen gegenüber. Weitere Mannschaften sind der FC Gundelfingen (Landesliga, Platz zehn), der FSV Reimlingen (Kreisliga, Platz sieben), der SV Westheim (Kreisklasse Neumarkt-Jura, Platz zehn) sowie die beiden Vertreter aus der Kreisklasse Nord II, die SSV Dillingen und der VfB Oberndorf. Die Donaustädter liegen dort nur zwei Punkte hinter dem Führungsduo Kicklingen-Fristingen und Riedlingen auf dem dritten Platz, und der VfB Oberndorf belegt in der gleichen Liga Rang fünf. Erst vor einer Woche stellten die Schützlinge des früheren Holzkirchener Spielertrainers Stefan Fischer ihre Hallentauglichkeit unter Beweis, als sie sich für das Endturnier der Donau-Rieser Hallenmasters qualifizierten.

Jedes der 21 Spiele dauert zehn Minuten, sodass die Veranstaltung gegen 18.20 Uhr beendet sein wird.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION