Landesliga Südwest: TSV fühlt sich in Schwabach wie zu Hause

   
Ein Tor erzielt und einen Elfmeter herausgeholt: Die Bilanz von Daniel Holzmann konnte sich sehen lassen. Foto: Klaus Jais  

27. Juni 2017 | von Klaus Jais

Gelungener Test in der Nördlinger Straße

Die Sportanlage des mittelfränkischen Landesligisten SC 04 Schwabach befindet sich in der Nördlinger Straße. Vielleicht haben sich die Kicker des TSV Nördlingen dort wie zu Hause gefühlt, weil sie im Testspiel einen deutlichen 5:2-Sieg nach Hause fuhren.

Schon nach elf Minuten fiel das 0:1 durch Daniel Holzmann. Nur zwei Minuten später erhöhte Philipp Buser nach einem von Florian Danner an Holzmann verursachten Foulelfmeter auf 2:0. Die perfekten fünf Minuten machte Nico Oefele mit dem dritten Tor voll (15.). Zur Pause wechselte TSV-Trainer Andreas Schröter viermal. Dabei kam zum ersten Mal Torhüter Sabahudin Cama zum Einsatz. Der ebenfalls eingewechselte Matthias Gröger erhöhte in der 50. Minute sogar auf 4:0, ehe den Gastgebern nach 65 Minuten durch Firat Kaya eine Resultatsverbesserung glückte. Kaya konnte in der 76. Minute auf 2:4 verkürzen, doch der letztjährige U19-Spieler Adrian Stimpfle rechtfertigte seine Einwechslung mit dem Tor zum 2:5-Endstand in der 90. Minute.

 

Am kommenden Freitag gibt’s ein Blitzturnier im Sportpark

Als nächster Punkt in der Saisonvorbereitung steht am kommenden Freitag (ab 18.30 Uhr im Rieser Sportpark) ein Blitzturnier auf dem Programm. Es spielen im Modus „Jeder gegen Jeden“ der FV Dittenheim, der FSV Reimlingen, der SV Donaumünster-Erlingshofen und der TSV Nördlingen.

TSV Nördlingen: Martin (ab 46. Cama); Soldner (ab 46. Gröger), Kaiser (ab 46. Dammer), Michel (ab 55. Schreitmüller), Käser, Holzmann (ab 82. Stimpfle), Pfeffer (ab 69. Mozol), Oefele, Buser, Raab (ab 46. Ilg), Schröter

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION