Landesliga Südwest: Straffes Programm nach der Winterpause

  

  Auf schneebedeckte Böden müssen sich alle Fußballer in der Wintervorbereitung einstellen. Auch für Sascha Hemayatkar-Fink (TSV Nördlingen, unser Bild) endet am 30. Januar die Winterpause. Foto: Klaus Jais

14. Januar 2017 | von Klaus Jais

TSV-Fußballer starten Vorbereitung am 30. Januar

Am Montag, 30. Januar, beginnt die Wintervorbereitung für beide Fußball-Männermannschaften des TSV Nördlingen. Während die Landesligamannschaft am 5. März ihr erstes Punktspiel bei Türkspor Augsburg bestreitet, ist der Startschuss für die Bezirksligamannschaft erst zwei Wochen später mit einem Auswärtsspiel beim BC Adelzhausen.

Dreimal wöchentliches Training ist dabei angesagt, zudem finden an den Wochenenden oft zwei Vorbereitungsspiele statt. Die Erste hat nach den ersten drei Trainingseinheiten ihr erstes Testspiel am Samstag, 4. Februar, beim TSV Essingen (Kunstrasen). Beim württembergischen Verbandsligisten (aktueller Achter) kommt es dabei zum Wiedersehen mit deren Winterneuzugang Michael Wende. Am darauf folgenden Wochenende treffen sich die erste TSV-Mannschaft und die SG Kirchheim/Trochtelfingen auf dem Kunstrasenplatz in Waldhausen. Auch die U23 hat ihr erstes Testspiel auf Kunstrasen in Unterkochen. Am Mittwoch, 15. Februar, empfängt der Bayernligist TSV Rain die TSV-Erste, die dann am 19. Februar in Hofherrnweiler spielen wird. Bereits einen Tag zuvor tritt die U23 in Waldhausen an.

Am Rosenmontag Testspiel beim Bayernligisten SpVgg Ansbach

Ab Ende Februar sollen dann alle weiteren Testspiele nicht mehr auf Kunstrasen stattfinden. Am Rosenmontag (14 Uhr) gastieren die Rieser bei der SpVgg Ansbach. Die Mittelfranken liegen aktuell auf einem Abstiegsplatz in der Bayernliga Nord. Am Samstag, 4. März, empfangen die Wittner-Schützlinge den Kreisliga-Zweiten TSV Burgau.

Am 11. März hat die TSV-Erste ihr erstes Heimspiel in diesem Jahr gegen den FC Stätzling. Im Vorspiel wird die U23-Mannschaft vom Kreisklassen-Spitzenreiter FSV Reimlingen getestet.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION