BFV-NLZ: Nördlinger DFB-Elite des Jahrgangs 2005

 

  Nördlinger DFB-Elite des Jahrgangs 2005. Foto: TSV

14. Dezember 2017 | von Markus Klaus

Die Hermann-Kessler-Halle in Nördlingen war Schauplatz des alljährlichen DFB-Sichtungsturniers für die Talente (Jahrgang 2005) der BFV-Nachwuchsleistungszentren und der so genannten Basisstützpunkte.

Neben dem gastgebenden NLZ Nördlingen waren die NLZ Quelle Fürth und Ansbach sowie Mannschaften der Basisstützpunkte Dinkelsbühl, Weißenburg, Arberg, Emskirchen und Eckersmühlen vertreten. Im Turnier stand der Sichtungsgedanke sowie die Fortentwicklung im Wettbewerb der talentierten Jugendfußballer im Vordergrund.

 

Die von Torsten König und Dedo Dannemann gecoachten Nachwuchskicker des Jahrgangs 2005 starteten mit einem 6:1-Sieg über Arberg. Im zweiten Spiel gegen Weißenburg siegten die Jungs ebenfalls 3:1 und so reichte im letzten Gruppenspiel gegen Dinkelsbühl bereits ein 3:3 für die Finalteilnahmen. Im Finale gegen Quelle Fürth, wurden den Nördlinger Jungs allerdings ihre Grenzen deutlich aufgezeigt und man verlor 5:1 gegen die an diesem Tag stärkste Mannschaft.

DFB-Trainer König analysierte: „Wir hatten gut angefangen und konnte als Team durchaus überzeugen. Ich denke, dass die sichtenden BFV-Regionalauswahltrainer das eine oder andere Auge auf unsere Rieser Spieler richteten.“

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION