AH: Nördlinger Oldies erneut unschlagbar

 
  Zum dritten Mal holten sich die AH-Kicker des TSV 1861 Nördlingen den begehrten Wanderpokal beim 15. Fritz-Stempfle-Gedächtnisturnier in Rain. Foto: Andreas Schröter

6. März 2016 | von Andreas Schröter

Beim 15. Fritz-Stempfle-Gedächtnisturnier für AH-Fußballer in Rain war die Truppe des TSV 1861 Nördlingen erneut nicht zu schlagen und holte sich mit beeindruckendem Hallenfußball zum dritten Mal nach 2011 und 2015 den begehrten Wanderpokal.

Rains AH-Keeper Johann Hoffmann, unterstützt vom langjährigen Hauptorganisator Edgar Winkler, konnte mit zwölf Mannschaften in zwei Gruppen erneut eines der größten nordschwäbischen AH-Turniere auf die Beine stellen.

In der Gruppe A war kein eindeutiger Favorit auszumachen und erst die letzten Gruppenspiele ließen den TSV Bäumenheim mit dem ehemaligen Landesligaspieler Gökhan Bayrakci und aufgrund des besseren Torverhältnisses den heimischen TSV Rain I ins Halbfinale vorstoßen. Der TSV Monheim mit ihrem „Hallenrastelli“ Peter Dworschak hatte ebenso wie der SV Eggelstetten das Nachsehen und der FSV Reimlingen musste gar ohne Punktgewinn die Heimreise antreten.

Weiterlesen...

AH Futsalturnier: TSV I siegt im Finale

 
  Rasim Imeri (links) und Markus Klaus im Duell um den Ball beim AH-Futalsturnier des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais

8. Januar 2016 | von Klaus Jais

Das vom TSV Nördlingen in der Hermann-Keßler-Halle veranstaltete Futsalturnier für AH-Mannschaften gewann der TSV Nördlingen I. Im Endspiel siegten die Rieser im Neunmeter-Schießen mit 4:2 (1:1), wobei Torwart Woldemar Ortelli mit drei gehaltenen Strafstößen zum Matchwinner avancierte.

In Gruppe eins gewann der TSV Nördlingen I alle drei Gruppenspiele. Michael Klaus glänzte gegen den TSV Rain (6:2) und gegen die Hobby AH (6:1) je als dreifacher Torschütze. Spannender war es in Gruppe zwei, wo der SV Großkuchen mit zwei Siegen den Gruppensieg holte. Der TSV Weißenburg und der TSV Nördlingen II kamen auf je vier Punkte, der direkte Vergleich hatte 3:3 geendet. Doch im letzten Gruppenspiel gewannen die Rieser gegen Großkuchen 3:1, feierten den ersten Sieg und holten sich das bessere Torverhältnis. Das hatte freilich zur Folge, dass sich im ersten Halbfinalspiel die beiden TSV-Mannschaften gegenüber standen.

Weiterlesen...

AH: Nördlinger Oldies unschlagbar

 

  Zum zweiten Mal holten sich die AH-Kicker des TSV 1861 Nördlingen den begehrten Wanderpokal beim 14. Fritz-Stempfle-Gedächtnisturnier in Rain, quasi der inoffiziellen nordschwäbischen AH-Meisterschaft, mit: (hinten von links, Tore in Klammern) Michael Klaus (3), Uwe Halbmeyer (1), Rasim Imeri (1), Thomas Ranftl (4), Rigo Hof (2), Stefan Voos (3) sowie (vorne v. l.) Andreas Schröter (7), Woldemar Ortelli und Markus Klaus (2). Es fehlt Andreas Probst (1). Foto: Andreas Schröter

5. Februar 2015 | von Andreas Schröter

Beim 14. Fritz-Stempfle-Gedächtnisturnier für AH-Fußballer in Rain war die Truppe des TSV 1861 Nördlingen nicht zu schlagen und holte sich zum zweiten Mal nach 2011 den begehrten Wanderpokal.

Hauptorganisator Edgar Winkler, der das beliebte Turnier zum letzten Mal federführend betreute, konnte mit zwölf Mannschaften in zwei Gruppen erneut eines der größten nordschwäbischen AH-Turniere auf die Beine stellen.

In der Gruppe A war schnell klar, dass die Mannschaften vom heimischen TSV Rain II, der SG Alerheim und der ehemaligen Bayernligatruppe des TSV Schwaben Augsburg die Halbfinalqualifikation unter sich ausmachen werden. Der TSV Monheim konnte sich noch vor den enttäuschenden Schretzheimern platzieren und der SV Feldheim wurde im vorletzten Gruppenspiel mit dem überraschenden Sieg über Schwaben Augsburg zum „Zünglein an der Waage“ und somit zum Glücksbringer für den TSV Rain II. Schließlich holten sich die Alerheimer um Hallenrastelli Hans-Joachim Golder mit knappen Ergebnissen den ersten Gruppenplatz.

Weiterlesen...

Hallenfußball: Eher jugendliche Alte Herren ...

09. Januar 2015 | von Klaus Jais

Beim Holzkirchener Turniersieg wirken auch Bezirksligaakteure des SVH mit

Die Alten Herren des SV Holzkirchen gewannen das vom TSV Nördlingen veranstaltete Hallenfußballturnier. Beim Sieger traf der Begriff „AH“ nicht ganz den Kern, denn Stefan Fischer (30) und Christoph Greiner (32) sind noch in ersten Mannschaften aktiv. Das Endspiel gewann der SVH gegen die Hobby AH Nördlingen mit 5:0.

Weiterlesen...

AH-Hallenturnier: TSV unterliegt im Finale

  
Torschützenkönig wurde Andreas Schröter (8 Tore/TSV Nördlingen), hier beobachtet von Christoph Wolf (FSV Marktoffingen). Foto: Jais  

27. Januar 2014 | von Klaus Jais

Möttingen besiegt Nördlingen im Finale 5:0

Mit fünf Siegen in fünf Spielen holten sich die Alten Herren des TSV Möttingen (mit Spielern des TSV Mönchsdeggingen) den Sieg beim AH-Hallenturnier des TSV Nördlingen. Die Mannen um Kapitän Hans Lang wurden von Spiel zu Spiel besser und besiegten im Endspiel den TSV Nördlingen mit 5:0, wobei in diesem Spiel Ralf Meyer drei Tore beisteuerte.

Die Möttinger waren zunächst recht holprig mit einem 1:0-Sieg gegen den TSV Harburg in das Turnier gestartet, gewannen dann aber gegen die SG Alerheim 6:0 und den TSV Rain 4:1. Gruppenzweiter wurde die SG Alerheim mit zwei Siegen gegen den TSV Rain (3:2) und den TSV Harburg (5:2). In Gruppe B feierte der TSV Nördlingen ebenfalls drei Siege, nämlich gegen den SV Holzkirchen (4:2), die Hobby AH Nördlingen (3:0) und den FSV Marktoffingen (3:1). In dieser Gruppe kam den SV Holzkirchen auf den zweiten Platz; der SVH verlor zwar das Auftaktspiel gegen den TSV Nördlingen 2:4, feierte dann aber Siege gegen Marktoffingen (3:1) und die Hobby AH (6:0). Jeweils einen Sieg feierten die Hobby AH Nördlingen und der TSV Rain, der zudem einen Spieler wegen einer roten Karte verlor. Ohne Punktgewinn blieben der TSV Harburg und der FSV Marktoffingen.

Weiterlesen...

AH: Die „Helden von damals“ bezwungen

 
  Die Donau-Ries Old-Stars gewannen gegen die Meistermannschaft des FC Gundelfingen von 1993 mit 1:0. Hintere Reihe von links: Thomas Fischer, Jürgen Offinger, Charly Hederer, Bernd Puchinger, Georg Häfele, Georg Bayr, Jürgen Bergdolt, Rainer Strobel sowie (davor kniend) Rasim Imeri, Wolfgang Rösch, Andreas Schröter, Woldemar Ortelli, Georg Hurler, Alexander Hof und Eddie Fischer. Foto: privat

21. Juni 2013 | von Klaus Jais

Donau-Ries-Old-Stars gewinnen beim FC Gundelfingen durch ein Schröter-Tor

Fast auf den Tag genau 20 Jahre nach dem Bayernliga-Aufstieg standen die „Helden von damals“ noch einmal für den FC Gundelfingen auf dem Platz. Die als Gegner auserkorenen Donau-Ries-Old-Stars gaben sich im Schwabenstadion keinesfalls mit der Statistenrolle zufrieden und siegten dank des Treffers von Andreas Schröter (82. Minute) mit 1:0.

Beide Teams zeigten sich durchaus ehrgeizig. Nur mit der Chancenverwertung haperte es auf beiden Seiten. Für den FCG hatten Wolfgang Sinnl und Thomas Jahn die besten Möglichkeiten. Bei den Donau-Ries-Old-Stars spielte Wolfgang Rösch (SpVgg Wiesenbach) mit. Der 51-Jährige war ständig unterwegs und hatte Mitte der zweiten Halbzeit eine Riesenchance, als er nach Pass von Schröter allein auf Torwart Günther Gebhardt zusteuerte, der ihm noch das Leder vom Fuß spitzelte. Woldemar Ortelli hielt überragend und hatte speziell in der ersten Halbzeit großen Anteil am „zu-Null“ der Gäste.

Weiterlesen...

AH: Turniersieg für die „Oldies“ des TSV Nördlingen

 
Die Fußball-AH des TSV Nördlingen gewann das Hallenturnier in Rain in folgender Besetzung (hintere Reihe von links): Rasim Imeri, Andreas Schröter, Rigo Hof, Peter Edenharter sowie (vorne) Bernd Saur (Leihspieler vom FSV Reimlingen), Michael Riedel, Thomas Fischer und Uwe Schneider. Foto: privat
 

In Rain vor allem im Halbfinale und im Endspiel souverän Von Klaus Jais

Die Altherren-Truppe des TSV Rain kann das eigene Hallenfußballturnier einfach nicht gewinnen. Trotz überzeugender Leistungen in der Vorrunde (drei Siege und zwei Unentschieden) verloren die Tillystädter in der Dreifachhalle das Halbfinale gegen den TSV Nördlingen. Die Rieser gewannen auch das Endspiel mit 4:1 gegen die SG Schwaben/Viktoria Augsburg.

In der Gruppe A war es bis zum Schluss spannend. Letztendlich setzten sich der TSV Rain I und der Titelverteidiger SG Schwaben/Viktoria Augsburg durch. Ähnlich verlief es auch in Gruppe B, wo der SV Straß Gruppensieger wurde. Außerdem erreichte der TSV Nördlingen das Halbfinale.

Weiterlesen...

AH: Nördlinger Senioren auf dem Ingolstädter Bundesligarasen

 

  Die Nördlinger AH spielte in Ingolstadt mit (stehend von links) Thomas Riedel, Werner Ziegler, Peter Schneid, Andreas Schröter, Norbert Ziegler, Rasim Imeri, Peter Edenharter, Jürgen Offinger, Rigo Hof sowie (kniend) Thomas Eger, Uwe Schneider, Werner Feil, Heinz Spielvogel, Thomas Mader, Armin Soiderer und Rainer Strobel.

„Da müssen wir so alt werden, dass wir endlich mal in einem Bundesligastadion spielen durften!“ So oder ähnlich klangen die Stimmen der restlos begeisterten AH-Spieler des TSV Nördlingen.

Peter Jackwerth lud die ehemals aktiven Nördlinger Kicker zu einem Freundschaftsspiel nach Ingolstadt ein. Auch für den Gegner, die Alten Herren des FCI, war es vereinzelt das erste Mal, ihr Können auf dem Bundesligarasen zeigen zu können. Und wie sie es konnten. Nördlingen fand sich in der ersten Halbzeit überhaupt nicht zurecht und Ingolstadt netzte ein ums andere Mal in das von TSV-Abteilungsleiter Werner Feil gehütete Tor ein, sodass es mit einem deutlichen 4:0 für den Gastgeber in die Pause ging. Auch Peter Jackwerth, der Aufsichtsratsvorsitzende des Ingolstädter Bundesligavereins, trug sich mit einem satten Rechtsschuss in die Torschützenliste ein.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION